17. September 2015

KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer – Die „6,75%-PORR-Anleihe“

In ihrem aktuellen Mittelstandsanleihen-Barometer zur PORR-Anleihe (A1ZQ01) kommt die KFM Deutsche Mittelstand AG zu dem Ergebnis, die Anleihe als „durchschnittlich attraktiv“ einzustufen.

Die PORR-Gruppe ist eines der größten Bauunternehmen Österreichs und eines der führenden Bauunternehmen in Europa. Sitz des Unternehmens ist Wien. Im Jahr 2014 beschäftigt die PORR-Gruppe durchschnittlich mehr als 12.800 Mitarbeitern und erbringt eine Produktionsleistung von rund 3,5 Mrd. Euro. Heimmärkte der Gruppe sind Österreich, Deutschland, Schweiz, Polen und Tschechien, in denen über 80% der Produktionsleistung erbracht werden. Die Geschäftstätigkeit in Polen wurde mit Kaufvertrag vom Juni 2015 durch die Übernahme der Bilfinger Infrastructure S.A. gestärkt. Zudem expandiert die PORR-Gruppe in internationale Märkte sowohl in Europa als auch im Nahen Osten.

Das Leistungsspektrum der PORR-Gruppe umfasst vom Wohnbau bis hin zu komplexen Infrastrukturprojekten alle Bereiche der Bauwirtschaft. Die Kernkompetenz sieht das Unternehmen im Tunnel-, Bahn- und Grundbau. Aktuell werden durch die PORR-Gruppe u.a. die „Green Line“ der Metro Doha und mehrere Tunnelprojekte von „Stuttgart 21“ errichtet.

Höchster Auftragsbestand der Unternehmensgeschichte sichert positive Unternehmensentwicklung ab

Die PORR-Gruppe hat zum 30.06.2015 vom höchsten Auftragsbestand der Unternehmensgeschichte berichtet: Durch einen deutlich gestiegenen Auftragseingang im zweiten Quartal 2015 konnte der Auftragsbestand auf 4.830 Mio. Euro gesteigert werden. Eine besonders hohe Auslastung wird im Bereich Infrastruktur verzeichnet. Der Bereich weist einen Auftragsbestand vom rund 2,5-fachen der Jahresproduktionsleistung auf. Weitere Infrastruktur-Projekte können daher selektiv und margenoptimiert akquiriert werden.

Die Ertragskraft des Unternehmens hat sich bei weitgehend konstanten Umsatzerlösen von 1,3 Mrd. Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich erhöht: Das EBIT wurde im ersten Halbjahr 2015 um 71% von 13 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf 22 Mio. Euro gesteigert. Der Ausblick ist trotz teilweiser eingeschränkter öffentlicher Budgets für Infrastruktur-Investitionen weiterhin positiv. Hintergrund sind sowohl die Vertriebserfolge, die sich im Wachstum des Auftragsbestandes widerspiegeln, als auch weiteres anorganisches Wachstum durch die Übernahme der Bilfinger-Aktivitäten in Polen ab dem dritten Quartal 2015.

Die Bilanzentwicklung zum 30.06.2015 ist durch eine leichte Zunahme der Eigenkapitalquote auf 19,1% gekennzeichnet. Ende des ersten Halbjahres 2015 weist die PORR-Gruppe eine Nettoverschuldung von 305 Mio. Euro auf. Bezogen auf die Ertragskraft zeigt das Unternehmen eine hohe Tragfähigkeit der Verschuldung. Im August 2015 wurde die Finanzierungsbasis durch die erfolgreiche Begebung des ersten Schuldscheindarlehens im Volumen von 185,5 Mio. Euro verbreitert. Aufgrund der hohen Nachfrage konnte das Volumen des Schuldscheindarlehens von ursprünglich geplanten 100 Mio. Euro deutlich erhöht werden und unterstreicht die positive Einschätzung zur PORR-Gruppe von dritter Seite.

6,75%-PORR-Anleihe mit unbefristeter Laufzeit (ab erstem Rückzahlungstermin 28.10.2021 mit variabler Verzinsung)

Die im Oktober 2014 emittierte Mittelstandsanleihe der PORR AG ist mit einem Zinskupon von 6,75% (Zinstermin jährlich 28.10.) ausgestattet und hat eine unbefristete Laufzeit. Erster Rückzahlungstermin ist der 28.10.2021. Ab dem 28.10.2021 ist die Anleihe variabel verzinst und es gibt jährlich vier Zinstermine (28.10.; 28.01.; 28.04.; 28.07.).

Im Rahmen der Anleiheemission wurden insgesamt 26,39 Mio. Euro eingesammelt. Die Anleihe wurde als Umtauschangebot für vorherige Anleihen ausgegeben, um die Kapitalmarktfinanzierung der Emittentin zu optimieren. Die Anleihe ist nachrangig gegenüber allen anderen bestehenden und zukünftigen nicht nachrangigen Verbindlichkeiten der Emittentin.

Fazit: Durchschnittlich attraktive Bewertung

Aufgrund der führenden Marktstellung in den Heimmärkten Österreich, Deutschland, Schweiz, Polen und Tschechien, des weiteren profitablen Wachstumspotenzials aus dem Auftragsbestand sowie der Übernahme der Bilfinger-Aktivitäten in Polen und der attraktiven Rendite von 6,49% (auf Kursbasis 103,95% am 16.09.2015) bewerten wir die 6,75%-PORR-Anleihe als „durchschnittlich attraktiv“.

KFM-Barometer als pdf zum Download

 

 

Hinweise zur Beachtung

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots dar, sondern dient allein der Orientierung und Darstellung von möglichen geschäftlichen Aktivitäten. Die in dieser Ausarbeitung enthaltenen Informationen erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und sind daher unverbindlich. Soweit in dieser Ausarbeitung Aussagen über Preise, Zinssätze oder sonstige Indikationen getroffen werden, beziehen sich diese ausschließlich auf den Zeitpunkt der Erstellung der Ausarbeitung und enthalten keine Aussage über die zukünftige Entwicklung, insbesondere nicht hinsichtlich zukünftiger Gewinne oder Verluste. Diese Ausarbeitung stellt ferner keinen Rat oder Empfehlung dar. Wichtiger Hinweis: Wertpapiergeschäfte sind mit Risiken, insbesondere dem Risiko eines Totalverlusts des eingesetzten Kapitals, verbunden. Sie sollten sich deshalb vor jeder Anlageentscheidung eingehend persönlich unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Vermögens- und Anlagesituation beraten lassen und Ihre Anlageentscheidung nicht allein auf diese Informationen stützen. Bitte wenden Sie sich hierzu an Ihre Kredit- und Wertpapierinstitute. Die Zulässigkeit des Erwerbs eines Wertpapiers kann an verschiedene Voraussetzungen - insbesondere Ihre Staatsangehörigkeit - gebunden sein. Bitte lassen Sie sich auch hierzu vor einer Anlageentscheidung entsprechend beraten. Der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds ist in dem genannten Wertpapier zum Zeitpunkt des Publikmachens des Artikels investiert. Die KFM Deutsche Mittelstand AG, der Ersteller oder an der Erstellung mitwirkende Personen halten Anteile am Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds. Aus Veränderungen des Anleihekurses kann sich ein wirtschaftlicher Vorteil für die KFM Deutsche Mittelstand AG, den Ersteller oder an der Erstellung mitwirkende Personen ergeben. Vor Abschluss eines in dieser Ausarbeitung dargestellten Geschäfts ist auf jeden Fall eine kunden- und produktgerechte Beratung durch Ihren Berater erforderlich. Ausführliche produktspezifische Informationen entnehmen Sie bitte dem aktuellen vollständigen Verkaufsprospekt, den wesentlichen Anlegerinformationen sowie dem Jahres- und ggf. Halbjahresbericht. Diese Dokumente bilden die allein verbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen. Sie sind kostenlos am Sitz der Verwaltungsgesellschaft (WARBURG INVEST LUXEMBOURG S.A., 2, Place Dargent in L-1413 Luxemburg) sowie bei Zahl- und Informationsstellen (M.M.Warburg Bank & CO Luxembourg S.A., 2,Place Dargent in L-1413 Luxemburg, M.M.Warburg & CO KGaA, Ferdinandstraße 75 in D-20095 Hamburg oder Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG, Graben 21 in A-1010 Wien) erhältlich. Für Schäden, die im Zusammenhang mit der Verwendung und/oder der Verteilung dieser Ausarbeitung entstehen oder entstanden sind, übernehmen die KFM Deutsche Mittelstand AG und die Verwaltungsgesellschaft keine Haftung.

Pressekontakt

KFM Deutsche Mittelstand AG
Hans-Jürgen Friedrich
Rathausufer 10
40213 Düsseldorf

Email: info@kfmag.de

Tel.: +49 211 21073741

www.deutscher-mittelstandsanleihen-fonds.de

www.kfmag.de