27. März 2015

KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer – Die „8,125%-APASSIONATA -Anleihe“

In ihrem aktuellen Mittelstandsanleihen-Barometer zu der 8,125%-APASSIONATA-Anleihe (A14J88) kommt die KFM Deutsche Mittelstand AG zu dem Ergebnis, die Anleihe als „attraktiv“ einzustufen.

APASSIONATA ist eine europaweit veranstaltete Familienunterhaltungsshow mit Pferden im Live-Entertainment-Bereich. Die Show zeigt jedes Jahr ein neues Programm, das unter anderem schwierige Dressurlektionen, komplizierte Stunts sowie komödiantische Einlagen mit aufwendigen Bühnenkonstruktionen, Lichteffekten, Videokunst und Tanzeinlagen vereint. Seit 2008 werden die verschiedenen Szenen durch eine Geschichte verbunden, welche die Zuschauer durch die Show geleitet. Ein besonderes Merkmal von APASSIONATA ist die Vielfalt der Pferderassen.

Erweiterung durch zweites Standbein nutzt direkt Synergieeffekte

Nun plant APASSIONATA als zweites Standbein die Errichtung des ersten Pferde-Erlebnisparks der Welt, des APASSIONATA Erlebnisparks in München auf einem 5,4 Hektar großen Gelände in direkter Nachbarschaft zur Allianz-Arena. Im Herzen des Geländes befindet sich dann der APASSIONATA Showpalast mit 1.700 Sitzplätzen. Geplant ist dabei eine permanente Show, die ganzjährig mit rund 300 Vorstellungen pro Jahr spielt. Zusätzlich sind neben gastronomischen Einrichtungen auf dem Parkgelände zwölf verschiedene Themenhäuser, vom Streichelzoo und einem Pferdemuseum bis hin zum 360° Kino sowie einer Reit- und Longierhalle geplant. Der Showpalast soll bereits im Frühjahr 2016 eröffnen und im Sommer 2016 soll der Park Eröffnung feiern.

Bilanzzahlen zeigen überzeugendes Geschäftsmodell

Die APASSIONATA Entertainment GmbH hat nach eigenen Angaben keine Finanzverbindlichkeiten und eine Eigenkapitalquote von 77%. Nach Platzierung der Anleihe im Volumen von 30 Mio. Euro erwartet die KFM Deutsche Mittelstand AG für das Geschäftsjahr 2015/2016 eine weiterhin solide Eigenkapitalquote von 39%. Die Finanzierung des Erlebnisparks wird neben den Anleihemitteln von bis zu 30 Mio. Euro durch Eigenkapitalbeiträge von mindestens 17,5 Mio. Euro sichergestellt.

Die Erweiterung des Geschäftsbetriebes um den APASSIONATA Erlebnispark wird zu einem deutlichen Wachstum sowohl der Umsatzerlöse als auch der Ergebnisse führen. Die Planung der Gesellschaft sieht vor, dass sich durch das zweite Standbein – den Erlebnispark in München – die Umsatzerlöse mehr als verdoppeln und die Margen überproportional gesteigert werden können.

Der Standort wurde so gewählt, dass – aus der Erfahrung des APASSIONATA-Tour-Geschäftes – überdurchschnittlich hohe Besucherzahlen sowohl aus dem Umkreis als auch aus dem Tourismus in Verbindung mit einer überdurchschnittlich hohen Kaufkraft zu erwarten sind. Die Umsatzplanung bewegt sich bezüglich der geplanten Ticket-Mengen und Preise im eher konservativen Mittelfeld der Vergleichsunternehmen bzw. vergleichbarer Attraktionen. Insofern ist die der Emission zugrunde gelegte Business-Planung als solide einzuschätzen.

Bezüglich der Umsetzung konnten durch das Management bereits die wesentlichen Voraussetzungen wie die Sicherung des Geländes und der Baugenehmigung sowie die Gewinnung von Partnern für Bau und Gastronomie geschaffen werden. Hierbei greift das dreiköpfige Management-Team auf eine langjährige Branchenerfahrung und ein Netzwerk zuverlässiger Geschäftspartner zurück.

Die erwartete Entwicklung des Erlebnisparks führt zu einer Tragfähigkeit der geplanten Mittelstandsanleihe allein aus dem Erlebnispark. Zusätzlich wird die Anleihe durch die Einbeziehung des stabilen und ertragreichen Touren-Geschäftes und eine 50% Ausschüttungssperre abgesichert. Hierdurch erhöht sich die Sicherheit der Anleihe-Investoren weiter.

APASSIONATA-Anleihe

Die Mittelstandsanleihe der APASSIONATA Entertainment GmbH befindet sich aktuell in der Zeichnungsphase und ist mit einem Zinskupon von 8,125% ausgestattet. Das Emissionsvolumen soll bis zu 30 Mio. Euro betragen, die Anleihe hat eine fünfjährige Laufzeit bis zum 31.03.2020 und der Emissionskurs beträgt 100%. Die Emittentin hat die Möglichkeit, die Anleihe vorzeitig zu kündigen: Nach zwei Jahren zu 104%, nach drei Jahren zu 103%, nach vier Jahren zu 102% des Nennwerts. Anleger erhalten bei einer Laufzeit bis zum Laufzeitende eine Verzinsung in Höhe von 8,125%; bei einer vorzeitigen Kündigung der Anleihe durch die Emittentin erhöht sich die Rendite für die Anleger durch den höheren Rückzahlungsbetrag. Sollte die Anleihe nicht vollständig platziert werden, stehen dem Management andere finanzielle Ressourcen zur Verfügung, so dass die Gesamtfinanzierung gesichert werden kann.

Fazit: Attraktive Bewertung

Die APASSIONATA Entertainment GmbH weist alle Merkmale für eine erfolgreiche Finanzierung des neuen Geschäftsbereichs auf: Die Standortwahl wurde auf Basis „harter Fakten“ wie erwarteter Besucherzahl und Kaufkraft des Publikums auf Basis der aus dem Tour-Geschäft gewonnenen Marktkenntnisse getroffen. Die Business-Planung ist belastbar und wurde im Rahmen der Roadshow von mehreren Seiten bestätigt. Das Management überzeugt durch eine breite fachliche Aufstellung und einen langjährig positiven Track Record. Aus Anleihe-Sicht sind die überdurchschnittlich hohe Rendite sowie die Absicherung über das Tour-Geschäft sowie die Ausschüttungssperre hervorzuheben.

Aufgrund der erwarteten positiven Geschäftsentwicklung für den Erlebnispark in München, der Absicherung der Anleihegläubiger über die stabilen Erträge aus dem Tour-Geschäft und die 50% Ausschüttungssperre sowie die überdurchschnittlich hohe Rendite von 8,125% (auf Kursbasis 100,00%) bewerten wir die Anleihe als „attraktiv“.

KFM-Barometer als pdf zum Download

 

 

Hinweise zur Beachtung

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots dar, sondern dient allein der Orientierung und Darstellung von möglichen geschäftlichen Aktivitäten. Die in dieser Ausarbeitung enthaltenen Informationen erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und sind daher unverbindlich. Soweit in dieser Ausarbeitung Aussagen über Preise, Zinssätze oder sonstige Indikationen getroffen werden, beziehen sich diese ausschließlich auf den Zeitpunkt der Erstellung der Ausarbeitung und enthalten keine Aussage über die zukünftige Entwicklung, insbesondere nicht hinsichtlich zukünftiger Gewinne oder Verluste. Diese Ausarbeitung stellt ferner keinen Rat oder Empfehlung dar. Wichtiger Hinweis: Wertpapiergeschäfte sind mit Risiken, insbesondere dem Risiko eines Totalverlusts des eingesetzten Kapitals, verbunden. Sie sollten sich deshalb vor jeder Anlageentscheidung eingehend persönlich unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Vermögens- und Anlagesituation beraten lassen und Ihre Anlageentscheidung nicht allein auf diese Informationen stützen. Bitte wenden Sie sich hierzu an Ihre Kredit- und Wertpapierinstitute. Die Zulässigkeit des Erwerbs eines Wertpapiers kann an verschiedene Voraussetzungen - insbesondere Ihre Staatsangehörigkeit - gebunden sein. Bitte lassen Sie sich auch hierzu vor einer Anlageentscheidung entsprechend beraten. Der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds hat das genannte Wertpapier zum Zeitpunkt des Publikmachens des Artikels gezeichnet. Die KFM Deutsche Mittelstand AG, der Ersteller oder an der Erstellung mitwirkende Personen halten Anteile am Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds. Aus Veränderungen des Anleihekurses kann sich ein wirtschaftlicher Vorteil für die KFM Deutsche Mittelstand AG, den Ersteller oder an der Erstellung mitwirkende Personen ergeben. Vor Abschluss eines in dieser Ausarbeitung dargestellten Geschäfts ist auf jeden Fall eine kunden- und produktgerechte Beratung durch Ihren Berater erforderlich. Ausführliche produktspezifische Informationen entnehmen Sie bitte dem aktuellen vollständigen Verkaufsprospekt, den wesentlichen Anlegerinformationen sowie dem Jahres- und ggf. Halbjahresbericht. Diese Dokumente bilden die allein verbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen. Sie sind kostenlos am Sitz der Verwaltungsgesellschaft (WARBURG INVEST LUXEMBOURG S.A., 2, Place Dargent in L-1413 Luxemburg) sowie bei Zahl- und Informationsstellen (M.M.Warburg Bank & CO Luxembourg S.A., 2,Place Dargent in L-1413 Luxemburg, M.M.Warburg & CO KGaA, Ferdinandstraße 75 in D-20095 Hamburg oder Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG, Graben 21 in A-1010 Wien) erhältlich. Für Schäden, die im Zusammenhang mit der Verwendung und/oder der Verteilung dieser Ausarbeitung entstehen oder entstanden sind, übernehmen die KFM Deutsche Mittelstand AG und die Verwaltungsgesellschaft keine Haftung.

Pressekontakt

KFM Deutsche Mittelstand AG
Hans-Jürgen Friedrich
Rathausufer 10
40213 Düsseldorf

Email: info@kfmag.de

Tel.: +49 211 21073741

www.deutscher-mittelstandsanleihen-fonds.de

www.kfmag.de