Mittelstandsnachrichten

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS kauft Mittelstandsanleihe der UBM Development AG

Die KFM Deutsche Mittelstand AG gibt den Kauf der 4,875%-UBM Development.-Anleihe (WKN A1ZKZE) für den Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS (WKN A1W5T2) bekannt.

Die UBM-Anleihe wurde mit einem Emissionsvolumen von 200 Mio. Euro aufgelegt. Der Zinskupon der Anleihe beträgt 4,875% bei einer Laufzeit bis zum 09.07.2019. Die Emission der Anleihe erfolgt am 09.07.2014. Eine vorzeitige Kündigung durch die Emittentin ist laut Anleihebedingungen nicht möglich.

UBM gilt als führender Immobilienentwickler Österreichs. Die Gesellschaft ist breit aufgestellt und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Widmung und Baugenehmigung über Planung, Marketing und Bauabwicklung bis zum Verkauf ab. Der Fokus liegt dabei auf den Märkten Österreich, Deutschland und Polen sowie auf den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro. In Deutschland ist UBM seit 1999 durch ihre Tochtergesellschaft Münchner Grund Immobilien Bauträger AG vertreten. Immobilienentwicklungen in Tschechien, den Niederlanden und Frankreich tragen zur Risikoverteilung bei. Der hohe Diversifikationsgrad ist eine stabile Basis für nachhaltiges solides Wachstum und ermöglicht einen ausgewogenen Risikoausgleich. Die Gesellschaft notiert seit Gründung vor 142 Jahren an der Wiener Börse. In den letzten 20 Jahren hat UBM 42 Hotels errichtet. Nach Verkauf des andel’s Berlin, ist die Gesellschaft Eigentümer, Miteigentümer oder Betreiber von 18 Hotels mit rund 4.000 Zimmern. Zurzeit umfasst die Projektpipeline 11 weitere Hotels in Amsterdam, Berlin, Frankfurt und Umgebung, München, Paris, Warschau und Wien.

Norbert Schmidt (Leiter Unternehmensanalyse der KFM Deutsche Mittelstand AG): „Bereits im KFM-Barometer im Juni 2014 zur Emission der Anleihe ergab das Analyseverfahren KFM-Scoring eine Bewertung von „durchschnittlich attraktiv“ (3 von 5 Sternen). Dieses Ergebnis ergab sich aus den sehr guten Geschäftszahlen des Unternehmens, die eine höhere Einschätzung erlaubt hätten, in Verbindung mit dem für eine Mittelstandsanleihe lediglich unterdurchschnittlichen Kupon. Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS hatte die Anleihe bereits von Juli 2014 bis Juni 2015 im Bestand und trennte sich von dem Wert, nachdem der Kurs deutlich angestiegen und somit die zu erwartende Rendite gesunken war. Nun nutzte der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS die Kurskapriolen an den Börsen, um die UBM-Anleihe zu deutlich attraktiveren Kursen wieder in sein Portfolio aufzunehmen.“

Gerhard Mayer (Vorstand der KFM Deutschen Mittelstand AG): „Als Initiator des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS freuen wir uns, dass der Fonds die Kursschwäche an den Börsen für einen weiteren günstigen Anleihekauf nutzen konnte. Mittlerweile ist der Fonds in 48 verzinslichen Wertpapieren von mittelständischen oder familiengeführten Unternehmen investiert. Die Diversifizierung im Fonds mit Anleihen von Unternehmen aus verschiedenen Branchen mit unterschiedlich langen Laufzeiten wird Monat für Monat erweitert. Von Anlegern des Fonds wissen wir, dass sie sich besonders über den seit Jahresanfang kontinuierlich steigenden ausschüttungsfähigen Zwischengewinn freuen. Nachdem - trotz eines Niedrigzinsumfelds - in den ersten acht Monaten über 1,50 Euro Zwischengewinn je Fondsanteil erwirtschaftet wurden, gehen wir nach aktuellem Stand davon aus, dass der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS auch für das Wirtschaftsjahr 2015 eine Ausschüttung in ähnlicher Höhe oder höher vornehmen kann als für das Wirtschaftsjahr 2014, für das 2,10 Euro je Fondsanteil an die Anleger ausgeschüttet wurden.“   

Zwischengewinn bei 1,56 Euro je Fondsanteil

Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS erwirtschaftete seit Jahresbeginn 2015 mit den anhand des Analyseverfahrens KFM-Scoring ausgewählten festverzinslichen Wertpapieren einen ausschüttungsfähigen Zwischengewinn von 1,56 Euro je Fondsanteil und liegt damit über Plan.

Pressemeldung als pdf zum Download

 

 

 

 

 

 

 

Über die KFM Deutsche Mittelstand AG

Die KFM Deutsche Mittelstand AG ist Experte für Mittelstandsanleihen und Initiator des Deutschen Mittelstandanleihen FONDS (WKN A1W5T2). Manager dieses Fonds ist die WARBURG INVEST LUXEMBOURG S.A. Der Fonds bietet für private und institutionelle Investoren eine attraktive Rendite in Verbindung mit einer breiten Streuung im Mittelstandsanleihen-Markt. Die Investmentstrategie des Fonds basiert dabei auf den Ergebnissen des von der KFM Deutsche Mittelstand AG entwickelten Analyseverfahrens KFM-Scoring. Die KFM Deutsche Mittelstand AG ist nominiert für den Großen Preis des Mittelstandes.

Hinweise zur Beachtung

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots dar, sondern dient allein der Orientierung und Darstellung von möglichen geschäftlichen Aktivitäten. Die in dieser Ausarbeitung enthaltenen Informationen erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und sind daher unverbindlich. Soweit in dieser Ausarbeitung Aussagen über Preise, Zinssätze oder sonstige Indikationen getroffen werden, beziehen sich diese ausschließlich auf den Zeitpunkt der Erstellung der Ausarbeitung und enthalten keine Aussage über die zukünftige Entwicklung, insbesondere nicht hinsichtlich zukünftiger Gewinne oder Verluste. Diese Ausarbeitung stellt ferner keinen Rat oder Empfehlung dar. Wichtiger Hinweis: Wertpapiergeschäfte sind mit Risiken, insbesondere dem Risiko eines Totalverlusts des eingesetzten Kapitals, verbunden. Sie sollten sich deshalb vor jeder Anlageentscheidung eingehend persönlich unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Vermögens- und Anlagesituation beraten lassen und Ihre Anlageentscheidung nicht allein auf diese Informationen stützen. Bitte wenden Sie sich hierzu an Ihre Kredit- und Wertpapierinstitute. Die Zulässigkeit des Erwerbs eines Wertpapiers kann an verschiedene Voraussetzungen - insbesondere Ihre Staatsangehörigkeit - gebunden sein. Bitte lassen Sie sich auch hierzu vor einer Anlageentscheidung entsprechend beraten. Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS ist in den im Artikel genannten Wertpapieren zum Zeitpunkt des Publikmachens des Artikels investiert. Die KFM Deutsche Mittelstand AG, der Ersteller oder an der Erstellung mitwirkende Personen halten Anteile am Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS. Aus Veränderungen des Anleihekurses kann sich ein wirtschaftlicher Vorteil für die KFM Deutsche Mittelstand AG, den Ersteller oder an der Erstellung mitwirkende Personen ergeben. Vor Abschluss eines in dieser Ausarbeitung dargestellten Geschäfts ist auf jeden Fall eine kunden- und produktgerechte Beratung durch Ihren Berater erforderlich. Ausführliche produktspezifische Informationen entnehmen Sie bitte dem aktuellen vollständigen Verkaufsprospekt, den wesentlichen Anlegerinformationen sowie dem Jahres- und ggf. Halbjahresbericht. Diese Dokumente bilden die allein verbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen. Sie sind kostenlos am Sitz der Verwaltungsgesellschaft (WARBURG INVEST LUXEMBOURG S.A., 2, Place Dargent in L-1413 Luxemburg) sowie bei Zahl- und Informationsstellen (M.M.Warburg Bank & CO Luxembourg S.A., 2,Place Dargent in L-1413 Luxemburg, M.M.Warburg & CO KGaA, Ferdinandstraße 75 in D-20095 Hamburg oder Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG, Graben 21 in A-1010 Wien) und über die Homepage des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS erhältlich. Für Schäden, die im Zusammenhang mit der Verwendung und/oder der Verteilung dieser Ausarbeitung entstehen oder entstanden sind, übernehmen die Verwaltungsgesellschaft und die KFM Deutsche Mittelstand AG keine Haftung.

Pressekontakt

KFM Deutsche Mittelstand AG
Hans-Jürgen Friedrich
Rathausufer 10
40213 Düsseldorf

Email: info@kfmag.de

Tel.: +49 211 21073741

www.deutscher-mittelstandsanleihen-fonds.de

www.kfmag.de