Mittelstandsnachrichten

KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer - Die „6,50%-Photon-Energy-Anleihe“ wird als „attraktiv“ (4 von 5 möglichen Sternen) eingeschätzt

Darstellung des Unternehmens anhand veröffentlichter, kostenlos und frei zugänglicher Informationen[1]

Branche: Stromversorgungswirtschaft

Kerngeschäft: Stromproduktion mittels Sonnenenergie

Marktgebiet: starker Fokus auf Europa; aber auch in Australien tätig

Tochter-Gesellschaften und deren Geschäftsmodelle:
 

Die 107 überwiegend 100%-igen Tochtergesellschaften betreiben derzeit 84 Kraftwerke zur Erzeugung von Solarstrom, sowie sämtliche Dienstleistungen, die die gesamte Wertschöpfungskette im Geschäftsfeld der regenerativen Solarstromerzeugung betreffen.
 

Mitarbeiter: mehr als 140 (Stand: Q2/2021)

Unternehmenssitz: Amsterdam, Niederlande


Gründung/Historie: Seit der Gründung der Hauptgesellschaft Photon Energy N.V. im Jahr 2008 ist die Emittentin kontinuierlich sehr stark organisch und anorganisch auf mittlerweile 107 Gesellschaften gewachsen.
 

Geschäftsmodell/Produkte/Dienstleistungen:
 

Neben dem Kerngeschäft der umweltfreundlichen Stromerzeugung mittels regenerativer Sonnenenergie führt die Emittentin auch die Projektentwicklung, Konzeption, Realisierung, und Wartung von Solar-Kraftwerken durch. Die Stromerzeugungskapazität der im Eigentum befindlichen Kraftwerke liegt mit Stand Q2/2021 bei 89,3 MWp. Darüber hinaus ist Photon Energy für den Betrieb und die Wartung von mehr als 300 MWp im Fremdeigentum verantwortlich.

Mitbewerber/Alleinstellungsmerkmal/Besonderheit:
 

Die Photon Energy N.V. bedient die Zukunftsbranche der regenerativen Energien. Duch die Umsetzung der politisch gewollten Dekarbonisierungsstrategie mit dem beschlossenem Atomausstieg und dem Ausstieg aus der Kohleverstromung wird sich zukünfig der Bedarf an Strom aus umweltfreundlichen Quellen in Deutschland, dem größten Markt in Europa, deutlich erhöhen. Auch die Umsetzung der Klimaziele mit der beschlossenen CO2-Reduzierung verstärkt diesen Trend. Photon Energy hat sich mit ihrem Geschäftsmodell frühzeitig darauf ausgerichtet und europaweit verteilt ein gutes Netz an Kraftwerken errichtet.
 

Strategie: Die Unternehmensstrategie basiert auf fünf Schlüsselfaktoren:
 

1.) Ausrichtung auf den Megatrend der regenerativen Energien
 

2.) Umsetzung eines starken Wachstums zur Sicherung von Marktanteilen
 

3.) Abbildung der gesamten Wertschöpfungskette bei der Stromproduktion mittels Sonnenenergie
 

4.) Verbreiterung der Ertragsbasis durch Eigen- und Fremdverwaltung
 

5.) Risikodiversifikation durch dezentrale Stromerzeugung an mehreren Standorten in Europa
 

Kunden: Ca. 84% des derzeitigen Portfolios verfügen über eine Einspeisevergütung und ca. 16% des Portfolios verkaufen den produzierten Strom in den freien Markt.

Zukünftige Projekte sollen ebenfalls die Stromproduktion in den freien Markt (Strombörsen bzw. PPAs) verkaufen.
 

Lieferanten: Photon Energy unterhält Beziehungen zu branchenführenden Herstellern wie Huawei, Jinko Solar, Longi Solar, JA Solar und Mounting Systems.

Betriebswirtschaftliche Entwicklung

Die betriebswirtschaftliche Entwicklung des Konzerns stellt sich anhand der veröffentlichten Daten[2] wie folgt dar:

Entwicklung 2020

Im Corona-Geschäftsjahr 2020 konnte die Photon Energy ihre seit Jahren erfolgreich umgesetzte Wachstumsstrategie weiterhin sehr erfolgreich umsetzten, indem sie ihr Anlagevermögen und die darin enthaltenden Solarkraftwerke von 62,8 Mio. Euro um 73,2 Mio. Euro auf 136,0 Mio. Euro erhöht hat. Dies entspricht einem Wachstum von 116,6%, welches sowohl organisch als auch anorganisch umgesetzt wurde. Bedingt durch erfolgsbelastende Expansionskosten, der sehr starken Wachstumsprozesse, haben sich einige Finanzkennziffern verschlechtert. Diese Einmaleffekte werden durch die seit Jahren komfortable Eigenkapitalquote oberhalb von 25% abgefedert.

Entwicklung 2021 und Ausblick

Das im Geschäftsjahr 2020 erzielte Wachstum wurde im ersten Halbjahr 2021 fortgeführt. Die in Deutschland als größten Absatzmarkt Europas beschlossenen Klimaziele zur CO2-Reduzierung, Abschaltung der Atomkraftwerke, Abschaltung der Kohleverstromung, Verteuerung der politisch unerwünschten Primärenergiearten duch EEG- und steigende CO2 Abgaben führen zukünftig zu stark steigendem Bedarf an umweltfreundlich erzeugten Strom wie ihn Photon Energy bereitstellt.

Nachhaltigkeitseinschätzung durch imug | rating[3]

Der Nachhaltigkeitsbeitrag der Photon Energy N.V. wird als sehr positiv eingeschätzt. Das Unternehmen verstößt nicht gegen die von der KFM Deutsche Mittelstand AG definierten Ausschlusskriterien. Durch Projekte im Bereich Solarenergie und weitere Dienstleistungen im Bereich sauberes Wasser erzielt die Photon Energy N.V. mit einem Umsatzanteil von 100 Prozent eine positive Nachhaltigkeitswirkung. Im Unternehmen existieren Ansätze für die Berücksichtigung von ESG-Aspekten, es fehlt jedoch an einer systematischen Umsetzung.

Anleihe: Green Bond mit bis zu 50 Mio. Euro, einem Zinskupon von 6,50% p.a. und einer Laufzeit bis 2027[4]

6-jährige Laufzeit: 23.11.2021 – 23.11.2027

Zinskupon: 6,50% p.a.

Volumen: bis zu 50 Mio. Euro

Stückelung: 1.000 Euro je Schuldverschreibung

Handelsplatz/Marktsegment: Open Market der Frankfurter Börse

Zinstermine: am 23.02., 23.05., 23.08. und 23.11.

Kündigungsmöglichkeiten seitens des Emittenten:

Kündigungsmöglichkeiten seitens des Emittenten bestehen ab dem 23.11.2025 zu 102% und ab dem 23.11.2026 zu 101% des Nennwertes.

Kündigungsmöglichkeiten seitens des Gläubigers, Covenants:

Seitens der Anleihegläubiger besteht ein Kündigungsrecht im Falle eines Kontrollwechsels zu 100%. Des Weiteren verpflichtet sich das Unternehmen in Ihren Anleihebedingungen zu einer umfassenden Transparenz. Ebenfalls verankert ist eine weitreichende Negativerklärung.

Rang und Besicherung:

Die Anleihe der Photon Energy (Senior Unsecured) ist nicht nachrangig und unbesichert.

Verwendungszweck:

Der Emissionserlös soll zur Entwicklung neuer Projekte und den Bau von Projekten, die für die eigenen Portfolios in Ungarn, Polen und Rumänien zur Baureife gebracht wurden verwendet werden. Des Weiteren dient der Nettoerlös der Refinanzierung der 7,75%-EUR Anleihe 2017/2022, die am 26. Oktober 2022 endete (WKN A19MFH).

Besondere Merkmale:

Die Anleihe ist nach deutschem Recht begeben und als Green Bond ausgestaltet – dies wird durch eine Zweitmeinung von den Nachhaltigkeits-Spezialisten der Ratingagentur imug | rating bestätigt.

 

Fazit und persönliche Meinung der Analysten: „Attraktive“ Bewertung

Das Geschäftsmodell überzeugt durch eine risikoaverse Strategie und nachhaltigen Umgang mit Ressourcen. Mit dieser Ausrichtung betreibt die Emittentin ein zukünftig rentables Geschäftsmodell mit einer stabilen Bilanzstruktur. Die Corona-Krise hat das allgemeine Umweltbewusstsein global deutlich verstärkt, sodass Unternehmen, die in diesem Bereich tätig sind, auf absehbare Zeit gute Rahmenbedingungen und politische/gesellschaftliche Unterstützung weiterhin erhalten dürften.

In Verbindung mit der Rendite in Höhe von 6,66% p.a. (auf Basis des Emissionskurses von 100% bei Berechnung bis Endfälligkeit am 23.11.2027) wird die 6,50%-Photon Energy-Anleihe 21/27 (A3KWKY) als „attraktiv“ (4 von 5 möglichen Sternen) bewertet.

 

Über dieses KFM-Barometer

Analysten: Christian Wagner, Unternehmensanalyst und Florian Springer, Wertpapieranalyst im Auftrag der KFM Deutsche Mittelstand AG. Erstellt am 04.11.2021, um 11:52 Uhr auf Basis einer Analyse der Fundamentaldaten auf Grundlage des Geschäftsberichtes 2020 und des Wertpapierprospektes vom 12.10.2021 der Photon Energy N.V.. Die Bewertung des KFM-Barometers beruht auf dem von der KFM Deutsche Mittelstand AG entwickelten Analyseverfahren KFM-Scoring, das neben den unternehmensspezifischen Bilanz-Kennzahlen auch die Eigenarten der Anleihebedingungen für verzinsliche Wertpapiere mittelständischer Unternehmen berücksichtigt.

Alle in diesem KFM-Barometer getroffenen Aussagen beziehen sich auf den Zeitpunkt der Erstellung. Obwohl eine Aktualisierung des KFM-Barometers bezüglich der hier analysierten Anleihe grundsätzlich in den kommenden zwölf Monaten geplant ist, steht zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch nicht fest, ob eine Aktualisierung im angegebenen Zeitraum oder überhaupt stattfindet.

KFM-Barometer als PDF-Datei zum Download

 

 

Über die KFM Deutsche Mittelstand AG

Die KFM Deutsche Mittelstand AG mit Sitz in Düsseldorf ist Experte für Mittelstandsanleihen und Initiator des Deutschen Mittelstandanleihen FONDS (WKN A1W5T2) sowie des europäischen Mittelstandsanleihen FONDS (WKN A2PF0P). Die KFM Deutsche Mittelstand AG wurde beim Großen Preis des Mittelstandes 2016 als Preisträger für das Analyseverfahren KFM-Scoring ausgezeichnet. Für ihre anlegergerechte Transparenz- und Informationspolitik wurde die KFM Deutsche Mittelstand AG von Rödl & Partner und dem Finanzen Verlag mit dem Transparenten Bullen 2020 und 2021 ausgezeichnet.

Über die berechneten Kennzahlen zur betriebswirtschaftlichen Entwicklung (Bilanz, GuV-Rechnung)

Umsatzrendite =

Ergebnis nach Steuern

Die Kennzahl gibt Auskunft darüber, wie rentabel das Unternehmen in der Periode gearbeitet hat.

Hinweis: sie ist branchenabhängig und kann nicht verallgemeinert werden.

Umsatzerlöse

Eigenkapitalquote =

Eigenkapital

Die Kennzahl gibt Auskunft darüber, wie gut ein Unternehmen Verluste absorbieren kann. Hinweis: sie ist branchenabhängig, in der Praxis hat sich jedoch eine Mindestgröße von 20% als gute Richtgröße etabliert. 

Bilanzsumme

Anlagendeckung/

Goldene Bilanzregel =

Eigenkapital

Die Kennzahl gibt an, wieviel des Anlagevermögens durch Eigenkapital gedeckt ist. Ein hoher Wert spricht für ein solide finanziertes Unternehmen.

Anlagevermögen

 

Rechtliche Hinweise und Offenlegung

Diese Veröffentlichung der KFM Deutsche Mittelstand AG stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots noch einen Rat oder eine persönliche Empfehlung bezüglich des Haltens, des Erwerbs oder der Veräußerung eines Finanzinstruments dar. Vielmehr dient die Veröffentlichung allein der Orientierung und Darstellung von möglichen geschäftlichen Aktivitäten. Die in dieser Ausarbeitung enthaltenen Informationen sind unverbindlich und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Soweit in dieser Ausarbeitung Aussagen über Preise, Zinssätze oder sonstige Indikationen getroffen werden, beziehen sich diese ausschließlich auf den Zeitpunkt der Erstellung der Ausarbeitung und enthalten keine Aussage über die zukünftige Entwicklung, insbesondere nicht hinsichtlich zukünftiger Gewinne oder Verluste. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für die künftige Performance dar. Die künftige Wertentwicklung hängt von vielen Faktoren wie der Entwicklung der Kapitalmärkte, den Zinssätzen und der Inflationsrate ab und kann daher nicht vorhergesagt werden.

Die KFM Deutsche Mittelstand AG empfiehlt, sich vor Abschluss eines in dieser Ausarbeitung dargestellten Geschäfts kunden- und produktgerecht beraten zu lassen. Wichtiger Hinweis: Wertpapiergeschäfte sind mit Risiken, insbesondere dem Risiko eines Totalverlusts des eingesetzten Kapitals, verbunden. Sie sollten sich deshalb vor jeder Anlageentscheidung eingehend persönlich unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Vermögens- und Anlagesituation beraten lassen und Ihre Anlageentscheidung nicht allein auf diese Veröffentlichung stützen. Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS, den die KFM Deutsche Mittelstand AG berät, hält das in dem im Artikel genannte Wertpapier zum Zeitpunkt des Publikmachens des Artikels nicht in seinem Portfolio; der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS hat sich im Rahmen der Emission an der Zeichnung des im Artikel genannten Wertpapiers beteiligt. Der Europäische Mittelstandsanleihen FONDS, den die KFM Deutsche Mittelstand AG berät, hält das in dem im Artikel genannte Wertpapier zum Zeitpunkt des Publikmachens des Artikels nicht in seinem Portfolio, der Europäische Mittelstandsanleihen FONDS hat sich im Rahmen der Emission an der Zeichnung des im Artikel genannten Wertpapiers beteiligt. Es ist Mitarbeitern der KFM Deutsche Mittelstand AG untersagt, Wertpapiere zu halten, die auch im Portfolio eines der von der KFM Deutsche Mittelstand AG initiierten Fonds enthalten sind. Die KFM Deutsche Mittelstand AG ist weder in Wertpapieren, die im Portfolio eines der von der KFM Deutsche Mittelstand AG initiierten Fonds enthalten sind, noch in den von ihr initiierten Fonds selbst investiert. Die KFM Deutsche Mittelstand AG und der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS profitieren von steigenden Anleihekursen. Aufgrund der Bekanntheit und Verbreitung des KFM-Barometers hat die darin zum Ausdruck gebrachte Bewertung möglicherweise einen Einfluss auf den Kurs der analysierten Anleihe. Mit dem KFM-Scoring wird analysiert, ob die Qualität des Finanzinstruments und die Bonität des Emittenten ein Investment im Rahmen des Portfolio-Managements für die initiierten Fonds zulassen. Schließt diese Prüfung für die Fonds positiv ab und veröffentlicht die KFM Deutsche Mittelstand AG ein KFM-Barometer, hat der Emittent durch Abschluss eines Vertrags mit der KFM Deutsche Mittelstand AG die Möglichkeit, ein KFM-Barometer-Siegel entgeltlich zu erwerben und werblich zu nutzen. Ausführliche produktspezifische Informationen zum Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS entnehmen Sie bitte dem aktuellen vollständigen Verkaufsprospekt, den wesentlichen Anlegerinformationen sowie dem Jahres- und ggf. Halbjahresbericht. Diese Dokumente bilden die allein verbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen. Sie sind kostenlos am Sitz der Verwaltungsgesellschaft (FINEXIS S.A., 25A, boulevard Royal L-2449 Luxemburg) sowie bei den Zahl- und Informationsstellen (DZ PRIVATBANK S.A., 4, rue Thomas Edison, L-1445 Strassen, Luxembourg oder bei der Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG, Graben 21, A-1010 Wien) und über die Homepage des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS www.dma-fonds.de erhältlich. Ausführliche produktspezifische Informationen zum Europäischen Mittelstandsanleihen FONDS entnehmen Sie bitte dem aktuellen vollständigen Verkaufsprospekt, den wesentlichen Anlegerinformationen sowie dem Jahres- und ggf. Halbjahresbericht. Diese Dokumente bilden die allein verbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen. Sie sind kostenlos am Sitz der Verwaltungsgesellschaft (Monega KAG, Stolkgasse 25-45, 50667 Köln, www.monega.de) sowie bei den Zahl- und Informationsstellen (DZ Bank AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Platz der Republik, 60325 Frankfurt am Main) und über die Homepage des Europäischen Mittelstandsanleihen FONDS www.ema-fonds.de erhältlich. Die Zuverlässigkeit der zur Analyse herangezogenen Informationsquellen wurde nicht überprüft, so dass letztlich Zweifel an der Zuverlässigkeit aller erwähnten Informationsquellen nicht ausgeräumt werden konnten. Für Schäden, die im Zusammenhang mit der Verwendung und/oder der Verbreitung dieser Ausarbeitung entstehen oder entstanden sind, übernehmen die Verwaltungsgesellschaften und die KFM Deutsche Mittelstand AG keine Haftung. Die Anlageberatung und Anlagevermittlung (§ 2 Abs. 2 Nr. 3 und 4 WpIG) bieten wir Ihnen ausschließlich als vertraglich gebundener Vermittler gemäß § 3 Abs. 2 WpIG für Rechnung und unter der Haftung der NFS Netfonds Financial Service GmbH, Heidenkampsweg 73, 20097 Hamburg (NFS) an. Die NFS ist ein Wertpapierinstitut gem. § 2 Abs. 1 WpIG und verfügt über die erforderlichen Erlaubnisse der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Bei der Erbringung von Wertpapierdienstleistungen gelten die Informationen über die Berücksichtigung von nachteiligen Nachhaltigkeitsauswirkungen und von Nachhaltigkeitsrisiken der NFS Netfonds Financial Service GmbH. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage im Impressum und unter www.nfs-netfonds.de.

*Die Informationen und Meinungen durch „imug | rating“ geben nicht die Meinung der KFM Deutsche Mittelstand AG wieder, so dass diese entsprechend keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der Informationen übernimmt.

 


[1] Quellen: veröffentlichte Annual Reports, Website des Emittenten und der Tochterunternehmen, Pressemitteilungen

[2] Annual Reports 2018-2020, Bericht über 1. Halbjahr 2021 von der Website des Unternehmens

[3] die von imug | rating erstellte qualitative Nachhaltigkeitseinschätzung ergänzt das KFM-Scoring um materielle ESG-Aspekte (Environment, Social, Governance), die Auswirkungen auf die finanzielle Performance des Emittenten haben können,

[4] Quelle: Wertpapierprospekt vom 12.10.2021

Pressekontakt

KFM Deutsche Mittelstand AG
Gabriele Grzybek
Rathausufer 10
40213 Düsseldorf

Email: info@kfmag.de

Tel.: +49 211 21073741

www.kfmag.de

www.deutscher-mittelstandsanleihen-fonds.de

www.europaeischer-mittelstandsanleihen-fonds.eu