Mittelstandsnachrichten

KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer – Die 3,375%-„LINK Mobility-Anleihe“

In ihrem aktuellen KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer zu der 3,375%- Anleihe der LINK Mobility Group Holding ASA mit Laufzeit bis 2025 (WKN A2851Z) kommt die KFM Deutsche Mittelstand AG zu dem Ergebnis, die Anleihe als „durchschnittlich attraktiv (positiver Ausblick)“(3,5 von 5 möglichen Sternen) einzuschätzen.

Die LINK Mobility Group mit Sitz in Oslo, Norwegen, ist mit 17 Standorten und über 480 Mitarbeiter*innen einer der führenden europäischen Anbieter im Bereich Mobile Communications1. Das Unternehmen bietet skalierbare CPaaS-Lösungen (Communication Platform as a Service) zur Vereinfachung und Verbesserung der Prozesse zur Kundenkommunikation entlang der gesamten Wertschöpfungskette1. Das Unternehmen bietet komplexe und fortschrittliche Kommunikationslösungen, sei es für Benachrichtigungen, Rechnungen inklusive integriertem Zahlungssystem, Coupons oder ganze Serviceprozesse, die von den Endkunden im Zuge der Digitalisierung vermehrt nachgefragt werden1.

LINK Mobility ist dort tätig, wo die Kundenkommunikation eine wichtige Rolle spielt und bringt die Anliegen ihrer Kunden auf schnellem Wege auf das Smartphone der Endkunden1.

Veränderung der Bedürfnisse der Kundenkommunikation führt zu weiteren Wachstumspotentialen

Die Erwartungen an die Kundenkommunikation haben sich in den letzten Jahren verändert, so senden 58% der Menschen einem Unternehmen lieber eine Nachricht als zum Telefon zu greifen und 55 % ziehen eine Kurznachricht an ein Unternehmen dem Versand einer E-Mail vor1. Der Kommunikationswunsch zu einer Kundenbeziehung ist dabei nach wie vor ungebrochen, sei es vor dem Kauf, für Fragen zum Produkt oder die Einholung eines Angebots, während des Kaufs, zur Liefervereinbarung oder auch danach, für den Produktsupport oder die Bewertung1.

Hierfür bietet LINK Mobility eine leistungsstarke, Cloud-basierte CPaaS-Lösung, die den über 40.000 Kunden die Interaktion mit den Kunden über den von ihnen bevorzugten Messaging-Kanal ermöglicht1. Die Software integriert Mobilfunkanbieter, verschiedene mobile Geräte und unterschiedliche Datenquellen über geografische Grenzen hinaus1. Zusätzlich zu den regulären SMS, die über die Telekommunikationsanbieter verschickt werden, nutzt LINK Mobility auch Facebook Messenger, WhatsApp for Business, Verified SMS (Google Business API) und eigens entwickelte Kommunikationsprogramme1.

LINK Mobility agiert unserer Meinung nach in einem Markt mit stark wachsenden Anwendungsgebieten der CPaaS-Lösung, sei es zum Beispiel im Gesundheitswesen durch Management von Arztbesuchen, Patientenkommunikation und Erinnerung an Medikamente oder im Banking mit „Zwei-Faktor-Authentifizierung“, Mobilen Kupons für den Handel sowie die Organisation von Reisetätigkeiten oder Events. Das breite Anwendungsfeld zeigt sich aktuell bereits in einer gut diversifizierten Kundenstruktur der Gesellschaft1.

Anhaltender erfolgreicher Wachstumspfad der Unternehmensergebnisse

Von diesem stark wachsenden Geschäftsumfeld konnte LINK Mobility bereits in der Vergangenheit profitieren; so konnte der Umsatz seit 2017 um jährlich 43% und die über LINK Mobility jährlich versendeten Nachrichten von 4,3 Mrd. auf mittlerweile über 10 Mrd. gesteigert werden1. Neben getätigten Übernahmen (24 abgeschlossene Akquisitionen in 16 Ländern seit 2014) in den letzten Jahren war hierfür auch organisches Wachstum verantwortlich, welches in den letzten drei Jahren auf etwa 12% pro Jahr beziffert werden kann1. 2019 konnte so ein Umsatz in Höhe von 2,9 Mrd. NOK (umgerechnet aktuell ca. 281 Mio. Euro) erzielt werden (Vorjahr 2,0 Mrd. NOK)2. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) konnte ebenfalls stark gesteigert werden und stieg von 115 Mio. NOK in 2018 auf 210 Mio. NOK (umgerechnet aktuell 20 Mio. Euro)2.

Im Jahr 2020 konnte der Wachstumspfad des Unternehmens erfolgreich fortgesetzt werden, auch die Covid-19 Auswirkungen waren begrenzt und das Unternehmen erwartet keine nennenswerten negativen Langzeiteffekte1. Im Gegenteil wurde die Nachfrage sogar beschleunigt, da die Kunden von LINK Mobility durch CpaaS-Lösungen ihren Kunden und Mitarbeitern sichere, effiziente und flexible Kommunikationskanäle zur Verfügung stellen konnten1. In Norwegen und Dänemark wurden LINK Mobility-Lösungen genutzt, um Covid-Update-Benachrichtigungen von lokalen Regierungen zu versenden1.

Bis zum dritten Quartal des Jahres 2020 konnte LINK Mobility bereits Umsätze in Höhe von 2,5 Mrd. NOK (umgerechnet aktuell 242 Mio. Euro) generieren, was im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (2,0 Mrd. NOK) einer Steigerung von 25% entspricht3. Das EBITDA beläuft sich zum dritten Quartal 2020 auf 245 Mio. NOK und konnte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (144 Mio. NOK) überproportional gesteigert werden3. Für das Gesamtjahr 2020 erwartet die Gesellschaft Umsätze in Höhe von über 3,5 Mrd. NOK3. Wir gehen davon aus, dass damit ein EBITDA von über 330 Mio. NOK generiert werden könnte.

Quick-Check Nachhaltigkeit durch imug | rating*

Das Unternehmen verstößt nicht gegen die von der KFM Deutsche Mittelstand AG definierten Ausschlusskriterien5. Die Anleihe ist für die von der KFM Deutsche Mittelstand AG initiierten Fonds investierbar5.

LINK Mobility-Anleihe mit Laufzeit bis 2025

Die im Dezember 2020 emittierte, unbesicherte und nicht nachrangige Mittelstandsanleihe der LINK Mobility Group Holding ASA ist mit einem Zinskupon von 3,375% p.a. ausgestattet (Zinszahlung halbjährlich am 15.06. und 15.12.)4. Im Rahmen der Emission wurden im ersten Schritt  200 Mio. Euro mit einer Stückelung von 100.000 Euro platziert4. Zudem hat die Emittentin die Möglichkeit, die Anleihe zu einem späteren Zeitpunkt bis auf 350 Mio. Euro aufzustocken4. Die Anleihe verfügt über eine 5-jährige Laufzeit bis zum 15.12.2025 und ein vorzeitiges Kündigungsrecht nach Wahl der Emittentin ab 15.06.2023 zu 101,688%, ab 15.12.2023 zu 101,350%, ab 15.06.2024 zu 101,013%, ab 15.06.2024 zu 100,675% und ab 15.12.2024 zu 100,338%4 des Nennwerts.

Fazit: Attraktive Bewertung mit positivem Ausblick

Zusammenfassend lautet unsere Einschätzung wie folgt: Mobile Kundenkommunikation und der Service in diesem Kontext ist ein bedeutsamer Markt mit hohen jährlichen Wachstumsraten. Gerade mit Blick auf die Corona-Pandemie zeigte sich diese große Bedeutung, wenn es darum geht zielgerichtet, schnell und kontaktlos mit Kunden zu kommunizieren. LINK Mobility zeigt sich für diese Situationen besonders gut positioniert und ist für die Zukunft technologisch und mit breiter Kundenbasis gut aufgestellt. Durch operative Verbesserungen, Synergieeffekte im Rahmen der Übernahmen und die Möglichkeiten der Skalierung des Geschäftsmodells erwarten wir für LINK Mobility weiter stark steigende Umsätze in Verbindung mit gleichzeitig überproportional steigenden Gewinnen. In Verbindung mit der Rendite von 3,18% p.a. (auf Kursbasis 101,00% am 28.01.2021 an der Börse Oslo bei Berechnung bis zum Ende der Laufzeit am 15.12.2025) bewerten wir die Anleihe der LINK Mobility ASA (WKN A2851Z) mit Laufzeit bis 2025 als „durchschnittlich attraktiv (positiver Ausblick)“ (3,5 von 5 möglichen Sternen).

Über dieses KFM-Barometer

Analysten: Alexander Rütz, Unternehmensanalyst und Florian Springer, Wertpapieranalyst im Auftrag der KFM Deutsche Mittelstand AG. Erstellt am 29.01.2021, 07:30 Uhr auf Basis einer Analyse der Fundamentaldaten auf Grundlage des Jahresabschlusses 2019, des Quartalsbericht vom 30.09.2020 und der Anleihebedingungen der LINK Mobility Group Holding ASA. Die Bewertung des KFM-Barometers beruht auf dem von der KFM Deutsche Mittelstand AG entwickelten Analyseverfahren KFM-Scoring, das neben den unternehmensspezifischen Bilanz-Kennzahlen auch die Eigenarten der Anleihebedingungen für verzinsliche Wertpapiere mittelständischer Unternehmen berücksichtigt.

Alle in diesem KFM-Barometer getroffenen Aussagen beziehen sich auf den Zeitpunkt der Erstellung. Obwohl eine Aktualisierung des KFM-Barometers bezüglich der hier analysierten Anleihe grundsätzlich in den kommenden zwölf Monaten geplant ist, steht zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch nicht fest, ob eine Aktualisierung im angegebenen Zeitraum oder überhaupt stattfindet.

Quellenangaben: 1Präsentation der Anleihe November 2021, 2Jahresabschluss 2019, 3Quartalsbericht 30.09.2020, 4Anleihebedingungen 03.12.2020; 5die von imug | rating erstellte qualitative Nachhaltigkeitseinschätzung ergänzt das KFM-Scoring um materielle ESG-Aspekte (Environment, Social, Governance), die Auswirkungen auf die finanzielle Performance des Emittenten haben können

KFM-Barometer als PDF-Datei zum Download

 

 

Über die KFM Deutsche Mittelstand AG

Die KFM Deutsche Mittelstand AG mit Sitz in Düsseldorf ist Experte für Mittelstandsanleihen und Initiator des Deutschen Mittelstandanleihen FONDS (WKN A1W5T2) sowie des europäischen Mittelstandsanleihen FONDS (WKN A2PF0P). Die KFM Deutsche Mittelstand AG wurde beim Großen Preis des Mittelstandes 2016 als Preisträger für das Analyseverfahren KFM-Scoring ausgezeichnet. Für ihre anlegergerechte Transparenz- und Informationspolitik wurde die KFM Deutsche Mittelstand AG von Rödl & Partner und dem Finanzen Verlag mit dem Transparenten Bullen 2020 ausgezeichnet.

Rechtliche Hinweise und Offenlegung

Diese Veröffentlichung der KFM Deutsche Mittelstand AG stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots noch einen Rat oder eine persönliche Empfehlung bezüglich des Haltens, des Erwerbs oder der Veräußerung eines Finanzinstruments dar. Vielmehr dient die Veröffentlichung allein der Orientierung und Darstellung von möglichen geschäftlichen Aktivitäten. Die in dieser Ausarbeitung enthaltenen Informationen sind unverbindlich und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Soweit in dieser Ausarbeitung Aussagen über Preise, Zinssätze oder sonstige Indikationen getroffen werden, beziehen sich diese ausschließlich auf den Zeitpunkt der Erstellung der Ausarbeitung und enthalten keine Aussage über die zukünftige Entwicklung, insbesondere nicht hinsichtlich zukünftiger Gewinne oder Verluste. Die KFM Deutsche Mittelstand AG empfiehlt, sich vor Abschluss eines in dieser Ausarbeitung dargestellten Geschäfts kunden- und produktgerecht beraten zu lassen. Wichtiger Hinweis: Wertpapiergeschäfte sind mit Risiken, insbesondere dem Risiko eines Totalverlusts des eingesetzten Kapitals, verbunden. Sie sollten sich deshalb vor jeder Anlageentscheidung eingehend persönlich unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Vermögens- und Anlagesituation beraten lassen und Ihre Anlageentscheidung nicht allein auf diese Veröffentlichung stützen. Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS, den die KFM Deutsche Mittelstand AG berät, hält das in dem im Artikel genannte Wertpapier zum Zeitpunkt des Publikmachens des Artikels nicht in seinem Portfolio. Der Europäische Mittelstandsanleihen FONDS, den die KFM Deutsche Mittelstand AG berät, hält das in dem im Artikel genannte Wertpapier zum Zeitpunkt des Publikmachens des Artikels in seinem Portfolio. Es ist Mitarbeitern der KFM Deutsche Mittelstand AG untersagt, Wertpapiere zu halten, die auch im Portfolio eines der von der KFM Deutsche Mittelstand AG initiierten Fonds enthalten sind. Die KFM Deutsche Mittelstand AG ist weder in Wertpapieren, die im Portfolio eines der von der KFM Deutsche Mittelstand AG initiierten Fonds enthalten sind, noch in den von ihr initiierten Fonds selbst investiert. Die KFM Deutsche Mittelstand AG und der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS profitieren von steigenden Anleihekursen. Aufgrund der Bekanntheit und Verbreitung des KFM-Barometers hat die darin zum Ausdruck gebrachte Bewertung möglicherweise einen Einfluss auf den Kurs der analysierten Anleihe. Mit dem KFM-Scoring wird analysiert, ob die Qualität des Finanzinstruments und die Bonität des Emittenten ein Investment im Rahmen des Portfolio-Managements für die initiierten Fonds zulassen. Schließt diese Prüfung für die Fonds positiv ab und veröffentlicht die KFM Deutsche Mittelstand AG ein KFM-Barometer, hat der Emittent durch Abschluss eines Vertrags mit der KFM Deutsche Mittelstand AG die Möglichkeit, ein KFM-Barometer-Siegel entgeltlich zu erwerben und werblich zu nutzen. Ausführliche produktspezifische Informationen zum Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS entnehmen Sie bitte dem aktuellen vollständigen Verkaufsprospekt, den wesentlichen Anlegerinformationen sowie dem Jahres- und ggf. Halbjahresbericht. Diese Dokumente bilden die allein verbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen. Sie sind kostenlos am Sitz der Verwaltungsgesellschaft (FINEXIS S.A., 25A, boulevard Royal L-2449 Luxemburg) sowie bei den Zahl- und Informationsstellen (DZ PRIVATBANK S.A., 4, rue Thomas Edison, L-1445 Strassen, Luxembourg oder bei der Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG, Graben 21, A-1010 Wien) und über die Homepage des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS www.dma-fonds.de erhältlich. Ausführliche produktspezifische Informationen zum Europäischen Mittelstandsanleihen FONDS entnehmen Sie bitte dem aktuellen vollständigen Verkaufsprospekt, den wesentlichen Anlegerinformationen sowie dem Jahres- und ggf. Halbjahresbericht. Diese Dokumente bilden die allein verbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen. Sie sind kostenlos am Sitz der Verwaltungsgesellschaft (Monega KAG, Stolkgasse 25-45, 50667 Köln, www.monega.de) sowie bei den Zahl- und Informationsstellen (DZ Bank AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Platz der Republik, 60325 Frankfurt am Main) und über die Homepage des Europäischen Mittelstandsanleihen FONDS www.ema-fonds.de erhältlich. Die Zuverlässigkeit der zur Analyse herangezogenen Informationsquellen wurde nicht überprüft, so dass letztlich Zweifel an der Zuverlässigkeit aller erwähnten Informationsquellen nicht ausgeräumt werden konnten. Für Schäden, die im Zusammenhang mit der Verwendung und/oder der Verbreitung dieser Ausarbeitung entstehen oder entstanden sind, übernehmen die Verwaltungsgesellschaften und die KFM Deutsche Mittelstand AG keine Haftung.

*Die Informationen und Meinungen durch „imug | rating“ geben nicht die Meinung der KFM Deutsche Mittelstand AG wieder, so dass diese entsprechend keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der Informationen übernimmt.

Pressekontakt

KFM Deutsche Mittelstand AG
Gabriele Grzybek
Rathausufer 10
40213 Düsseldorf

Email: info@kfmag.de

Tel.: +49 211 21073741

www.kfmag.de

www.deutscher-mittelstandsanleihen-fonds.de

www.europaeischer-mittelstandsanleihen-fonds.eu