Mittelstandsnachrichten

KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer - Die „4,25%-Katjes International-Anleihe“ (Update)

In ihrem aktuellen KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer zu der 4,25%-Anleihe der Katjes International GmbH & Co. KG mit Laufzeit bis 2024 (WKN A2TST9) kommt die KFM Deutsche Mittelstand AG zu dem Ergebnis, die Anleihe weiterhin als „durchschnittlich attraktiv (positiver Ausblick)“ (3,5 von 5 möglichen Sternen) einzuschätzen.

Die Katjes International GmbH & Co. KG - eine neben der Schwestergesellschaft Katjes Fassin GmbH & Co. KG rechtlich eigenständige Gesellschaft - ist „Buy-&-Hold“-Investor mit strategischen Beteiligungen u.a. im westeuropäischen Zuckerwarenmarkt.7 Dabei konzentriert sich das Unternehmen verstärkt auf gesundheitsorientierte Produkte wie nussbasierte Zutaten und zuckerfreie Varianten.7 Zum Portfolio gehören 100%-Beteiligungen an Sperlari S.R.L in Italien, Harlekintjes in den Niederlanden, die Piasten GmbH sowie die Dallmanns Pharma GmbH in Deutschland.7 Des Weiteren hält das Unternehmen noch Beteiligungen bei der CPK S.A in Frankreich sowie bei der Josef Manner & Comp. AG in Österreich.7 Die Beteiligungen verfügen jeweils über etablierte Marken in ihren Kernmärkten.7 Das Unternehmen verfolgt das Ziel, den Wert der Beteiligungen durch die Weiterentwicklung der Marken sowie die Nutzung von Synergien insbesondere im Einkauf zu steigern.7 Durch den Erhalt des lokalen Managements wird ebenfalls das Know-How sowie das Wissen über den regionalen Markt beibehalten.7

Betriebswirtschaftliche Entwicklung mit operativen Performance-Steigerungen4 und aktuell nach unserer Einschätzung vorteilhafter Entwicklung der Rohstoffpreise

Seit dem Jahr 2011 konnten die Umsatzerlöse der Katjes International deutlich gesteigert werden. Während im Jahr 2011 ein Umsatz von etwa 40,0 Mio. Euro erzielt wurde1, konnte im Jahr 2015 bereits ein Umsatz von etwa 210,0 Mio. Euro erlöst werden2. So konnte im Jahr 2018 zwar ein Umsatz von 308,4 Mio. Euro erzielt werden3, allerdings hat die Katjes International zum 31. Dezember 2018 ihre Tochtergesellschaften Lutti und CSB in die französische CPK eingebracht, daraus ist eine 23% Beteiligung an der Gesellschaft hervorgegangen, die als mit der at equity-Methode bewertete Beteiligung einbezogen wird.3 Die beiden Tochtergesellschaften erzielten 2018 zusammen einen Umsatz von 100 Mio. Euro, dieser wird bei Betrachtungsmethode nicht mehr berücksichtigt, was den Umsatz 2018 auf 208,4 Mio. Euro senkte.3 Dieses Umsatzergebnis konnte 2019 mit 209,6 Mio. Euro leicht gesteigert werden.4 Das EBITDA 2019 beträgt 17,1 Mio. Euro4 (2018: 60,8 Mio. Euro3). Das um Sondereffekte bereinigte EBITDA des Vorjahres ohne die Beiträge der französischen und belgischen Tochtergesellschaften belief sich auf 14,1 Mio. Euro.4 Dies entspricht (nach unserer Berechnung) einer EBITDA-Quote von 8,2%.4 Treiber dieses erfolgreichen Wachstums und der starken operativen Entwicklung ist nach unserer Einschätzung das über die Jahre hinweg gewachsene Beteiligungsportfolio. Die Kernabsatzmärkte der Gesellschaft bilden Italien mit 38,5% der Umsatzerlöse und Deutschland mit 24,8%.4 Der restliche Umsatz von 36,7% verteilt sich auf  andere, hauptsächlich europäische, Länder.4 Das Unternehmen konnte in den letzten Jahren seine Umsatzanteile weiter diversifizieren4 und so unserer Meinung nach die Abhängigkeit von einzelnen Märkten reduzieren. Aufgrund des operativen Geschäftes sowie der Einbringung von Beteiligungen in die französische CPK verbleibt mit 42,5 Mio. Euro4 (Vorjahr: 43,3 Mio. Euro3) die Liquidität nach unserer Einschätzung auf einem hohen Niveau. Das Unternehmen befindet sich nach unserer Meinung nun in einer vorteilhaften Position und dies könnte weitere Handlungsspielräume für zukünftige Investments schaffen. So hat die Tochtergesellschaft Dallmanns Pharma GmbH Anfang Mai 2020 die Übernahme des „Bübchen“ (Kinderpflege) Geschäfts von der Galderma Holding S.A. vermeldet.5 Bübchen hat im Jahr 2019 einen Umsatz von rund 50 Mio. Euro erzielt und ist profitabel.5 Das Unternehmen produziert mit ca. 100 Mitarbeitern in Soest in NRW und passt aufgrund der hohen Deckungsgleichheit bei Kunden und Vertrieb strategisch sehr gut zu Dallmann.5

Weiterhin hohe Eigenkapitalquote

Das im April 2019 durch die Anleihe eingesammelte Kapital wurde genutzt, um neben der Ablösung der alten Anleihen im zweiten Halbjahr 2019 schrittweise die Mehrheit an der britischen Candy Kittens zu erwerben.4 Damit wurde das Markenportfolio um eine neue unserer Meinung nach sehr erfolgsversprechende Marke ergänzt. Zudem wurde das Länderportfolio der Gesellschaft mit Großbritannien, dem zweitgrößten Zuckerwarenmarkt Europas4, weiter ergänzt und breiter diversifiziert.4  

Das Eigenkapital der Katjes International bleibt mit 137,9 Mio. Euro nahezu konstant4 (2018: 138,6 Mio. Euro3). Durch die Konsolidierung der Candy Kittens ist die Bilanzsumme gestiegen.4 Dadurch senkte sich die Eigenkapitalquote leicht auf 40,7%4 (Vorjahr: 43,2%3), liegt damit aber unseres Erachtens nach immer noch auf einem sehr komfortablen Niveau.

4,25%-Katjes International-Anleihe mit Laufzeit bis 2024

Die im April 2019 emittierte unbesicherte Anleihe der Katjes International GmbH & Co. KG ist mit einem Zinskupon von 4,25% p.a. (Zinstermin jährlich am 12.04.) ausgestattet und hat eine Laufzeit bis zum 12.04.2024.6 Im Rahmen der Anleiheemission wurden 110 Mio. Euro platziert.6 Vorzeitige Kündigungsmöglichkeiten für die Emittentin sind in den Anleihebedingungen ab dem 12.04.2022 zu 101,50% und ab 12.04.2023 zu 100,50% des Nennbetrages vorgesehen.6

Fazit: Weiterhin durchschnittlich attraktive Einschätzung mit positivem Ausblick

Zusammenfassend lautet unsere Einschätzung wie folgt: Über die Jahre hinweg hat die Katjes International GmbH & Co. KG ein gesundes sowie diversifiziertes Beteiligungsportfolio aufgebaut, mit dem die Gruppe operativ sehr erfolgreich gewachsen ist. Ziel ist weiterhin, neue interessante Unternehmen in großen Märkten zu finden und diese erfolgreich einzubinden. Durch ein erfahrenes Management konnte dies in den letzten Jahren erfolgreich umgesetzt werden und die positive Finanzlage macht es für das Unternehmen möglich, diese Arbeit weiterhin erfolgreich fortzusetzen. Aufgrund der operativen Performance-Steigerungen und des international ausgelegten risikodiversifizierten Ansatzes in Verbindung mit der Rendite von 3,53% p.a. (auf Kursbasis 102,50% an der Börse Frankfurt am 22.06.2020 bei Berechnung bis zur Endfälligkeit am 12.04.2024) wird die 4,25%-Katjes International-Anleihe von uns weiterhin als „durchschnittlich attraktiv (positiver Ausblick)“ (3,5 von 5 möglichen Sternen) eingeschätzt.

Über dieses KFM-Barometer

Analysten: Alexander Rütz, Unternehmensanalyst und Sabine Knee, Wertpapieranalystin im Auftrag der KFM Deutsche Mittelstand AG

Erstellt am 22.06.2020, 08.30 Uhr auf Basis einer Analyse der Fundamentaldaten auf Grundlage des Jahresabschlusses 2019 und des Wertpapierverkaufsprospektes vom 03.04.2019 der Katjes International GmbH & Co. KG. Die Bewertung des KFM-Barometers beruht auf dem von der KFM Deutsche Mittelstand AG entwickelten Analyseverfahren KFM-Scoring, das neben den unternehmensspezifischen Bilanz-Kennzahlen auch die Eigenarten der Anleihebedingungen für verzinsliche Wertpapiere mittelständischer Unternehmen berücksichtigt.

Dieses KFM-Barometer ist eine Aktualisierung des KFM-Barometers vom 26.04.2019, in dem die Anleihe ebenfalls mit 3,5 von 5 möglichen Sternen bewertet wurde. Alle in diesem KFM-Barometer getroffenen Aussagen beziehen sich auf den Zeitpunkt der Erstellung. Obwohl eine Aktualisierung des KFM-Barometers bezüglich der hier analysierten Anleihe grundsätzlich in den kommenden zwölf Monaten geplant ist, steht zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch nicht fest, ob eine Aktualisierung im angegebenen Zeitraum oder überhaupt stattfindet.

Quellenangaben: 1 Jahresabschluss 2011, 2 Jahresabschluss 2015, 3 Jahresabschluss 2018, 4 Jahresabschluss 2019, 5 Pressemitteilung der Katjes International GmbH & Co. KG vom 04.05.2020, 6 Wertpapierverkaufsprospekt vom 03.04.2019, 7www.katjes-international.de

KFM-Barometer als PDF-Datei zum Download

 

 

Über die KFM Deutsche Mittelstand AG

Die KFM Deutsche Mittelstand AG mit Sitz in Düsseldorf ist Experte für Mittelstandsanleihen und Initiator des Deutschen Mittelstandanleihen FONDS (WKN A1W5T2) sowie des europäischen Mittelstandsanleihen FONDS (WKN A2PF0P). Die KFM Deutsche Mittelstand AG wurde beim Großen Preis des Mittelstandes 2016 als Preisträger für das Analyseverfahren KFM-Scoring ausgezeichnet. Für ihre anlegergerechte Transparenz- und Informationspolitik wurde die KFM Deutsche Mittelstand AG von Rödl & Partner und dem Finanzen Verlag mit dem Transparenten Bullen 2020 ausgezeichnet.

Rechtliche Hinweise

Diese Veröffentlichung der KFM Deutsche Mittelstand AG stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots noch einen Rat oder eine persönliche Empfehlung bezüglich des Haltens, des Erwerbs oder der Veräußerung eines Finanzinstruments dar. Vielmehr dient die Veröffentlichung allein der Orientierung und Darstellung von möglichen geschäftlichen Aktivitäten. Die in dieser Ausarbeitung enthaltenen Informationen sind unverbindlich und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Soweit in dieser Ausarbeitung Aussagen über Preise, Zinssätze oder sonstige Indikationen getroffen werden, beziehen sich diese ausschließlich auf den Zeitpunkt der Erstellung der Ausarbeitung und enthalten keine Aussage über die zukünftige Entwicklung, insbesondere nicht hinsichtlich zukünftiger Gewinne oder Verluste. Die KFM Deutsche Mittelstand AG empfiehlt, sich vor Abschluss eines in dieser Ausarbeitung dargestellten Geschäfts kunden- und produktgerecht beraten zu lassen. Wichtiger Hinweis: Wertpapiergeschäfte sind mit Risiken, insbesondere dem Risiko eines Totalverlusts des eingesetzten Kapitals, verbunden. Sie sollten sich deshalb vor jeder Anlageentscheidung eingehend persönlich unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Vermögens- und Anlagesituation beraten lassen und Ihre Anlageentscheidung nicht allein auf diese Veröffentlichung stützen. Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS ist in dem im Artikel genannten Wertpapier zum Zeitpunkt des Publikmachens des Artikels investiert. Der Europäische Mittelstandsanleihen FONDS ist in dem im Artikel genannten Wertpapier zum Zeitpunkt des Publikmachens des Artikels nicht investiert. Es ist Mitarbeitern der KFM Deutsche Mittelstand AG untersagt, Wertpapiere zu halten, die auch im Portfolio eines der von der KFM Deutsche Mittelstand AG initiierten Fonds enthalten sind. Die KFM Deutsche Mittelstand AG ist weder in Wertpapieren, die im Portfolio eines der von der KFM Deutsche Mittelstand AG initiierten Fonds enthalten sind, noch in den von ihr initiierten Fonds selbst investiert. Die KFM Deutsche Mittelstand AG und der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS profitieren von steigenden Anleihekursen. Aufgrund der Bekanntheit und Verbreitung des KFM-Barometers hat die darin zum Ausdruck gebrachte Bewertung möglicherweise einen Einfluss auf den Kurs der analysierten Anleihe. Mit dem KFM-Scoring wird analysiert, ob die Qualität des Finanzinstruments und die Bonität des Emittenten ein Investment im Rahmen des Portfolio-Managements für die initiierten Fonds zulassen. Schließt diese Prüfung für die Fonds positiv ab und veröffentlicht die KFM Deutsche Mittelstand AG ein KFM-Barometer, hat der Emittent durch Abschluss eines Vertrags mit der KFM Deutsche Mittelstand AG die Möglichkeit, ein KFM-Barometer-Siegel entgeltlich zu erwerben und werblich zu nutzen. Ausführliche produktspezifische Informationen zum Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS entnehmen Sie bitte dem aktuellen vollständigen Verkaufsprospekt, den wesentlichen Anlegerinformationen sowie dem Jahres- und ggf. Halbjahresbericht. Diese Dokumente bilden die allein verbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen. Sie sind kostenlos am Sitz der Verwaltungsgesellschaft (FINEXIS S.A., 25A, boulevard Royal L-2449 Luxemburg) sowie bei den Zahl- und Informationsstellen (Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG Niederlassung Luxemburg, 46, Place Guillaume II, L-1648 Luxemburg oder Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG, Neuer Jungfernstieg 20, 20354 Hamburg oder bei der Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG, Graben 21, A-1010 Wien) und über die Homepage des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS www.dma-fonds.de erhältlich. Ausführliche produktspezifische Informationen zum Europäischen Mittelstandsanleihen FONDS entnehmen Sie bitte dem aktuellen vollständigen Verkaufsprospekt, den wesentlichen Anlegerinformationen sowie dem Jahres- und ggf. Halbjahresbericht. Diese Dokumente bilden die allein verbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen. Sie sind kostenlos am Sitz der Verwaltungsgesellschaft (Monega Kapitalanlagegesellschaft mbH, Stolkgasse 25-45, 50667 Köln, www.monega.de) sowie bei den Zahl- und Informationsstellen (DZ Bank AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Platz der Republik, 60325 Frankfurt am Main) und über die Homepage des Europäischen Mittelstandsanleihen FONDS www.ema-fonds.de erhältlich. Die Zuverlässigkeit der zur Analyse herangezogenen Informationsquellen wurde nicht überprüft, so dass letztlich Zweifel an der Zuverlässigkeit aller erwähnten Informationsquellen nicht ausgeräumt werden konnten.  Für Schäden, die im Zusammenhang mit der Verwendung und/oder der Verbreitung dieser Ausarbeitung entstehen oder entstanden sind, übernehmen die Verwaltungsgesellschaften und die KFM Deutsche Mittelstand AG keine Haftung.

 

Pressekontakt

KFM Deutsche Mittelstand AG
Hans-Jürgen Friedrich
Rathausufer 10
40213 Düsseldorf

Email: info@kfmag.de

Tel.: +49 211 21073741

www.deutscher-mittelstandsanleihen-fonds.de

www.kfmag.de