Mittelstandsnachrichten

KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer – Die „4,25%-Katjes International-Anleihe“

In ihrem aktuellen KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer zur 4,25%-Anleihe der Katjes International GmbH & Co. KG mit Laufzeit bis 2024 (WKN A2TST9) kommt die KFM Deutsche Mittelstand AG zu dem Ergebnis, die Anleihe als „durchschnittlich attraktiv (positiver Ausblick)“ (3,5 von 5 möglichen Sternen) einzustufen.

Die Katjes International GmbH & Co. KG – eine neben der Schwestergesellschaft Katjes Fassin GmbH & Co. KG rechtlich eigenständige Gesellschaft – ist „Buy-&-Hold“-Investor mit strategischen Beteiligungen u.a. im westeuropäischen Zuckerwarenmarkt. Dabei konzentriert sich das Unternehmen verstärkt auf gesundheitsorientierte Produkte wie nussbasierte Zutaten und zuckerfreie Varianten. Zum Portfolio gehören 100%-Beteiligungen an Sperlari S.R.L in Italien, Harlekintjes in den Niederlanden, die Piasten GmbH sowie die Dallmanns Pharma Candy GmbH in Deutschland. Des Weiteren hält das Unternehmen noch Beteiligungen bei der CPK S.A in Frankreich sowie bei der Josef Manner & Comp. AG in Österreich. Die Beteiligungen verfügen jeweils über etablierte Marken in ihren Kernmärkten. Das Unternehmen verfolgt das Ziel, den Wert der Beteiligungen durch die Weiterentwicklung der Marken sowie die Nutzung von Synergien insbesondere im Einkauf zu steigern. Durch den Erhalt des lokalen Managements wird ebenfalls das Know-How sowie das Wissen über den regionalen Markt beibehalten.

Betriebswirtschaftliche Entwicklung mit operativen Performance-Steigerungen und aktuell vorteilhafter Entwicklung der Rohstoffpreise

Seit dem Jahr 2011 konnten die Umsatzerlöse der Katjes International deutlich gesteigert werden. Während im Jahr 2011 ein Umsatz von etwa 40,0 Mio. Euro erzielt wurde, konnte im Jahr 2015 bereits ein Umsatz von etwa 210,0 Mio. Euro erlöst werden. Im Jahr 2016 wurde eine weitere Erhöhung der Umsätze um über 5,0% auf etwa 224,0 Mio. Euro erreicht. So konnte im Jahr 2018 ein Umsatz von 308 Mio. Euro ausgewiesen werden. Ebenfalls hervorzuheben ist die Steigerung des EBITDA von 59 Mio. Euro auf mittlerweile 70 Mio. Euro sowie eine EBITDA-Quote von 8,6%. Treiber dieses erfolgreichen Wachstums und der starken operativen Entwicklung ist das über die Jahre hinweg gewachsene Beteiligungsportfolio. So verteilen sich die Umsatzerlöse mittlerweile auf 24,8% in Italien, 22% in Frankreich sowie 18,6% in Deutschland. Der restliche Umsatz von 30,3% verteilt sich auf die anderen Länder. Das Unternehmen konnte in den letzten Jahren ihre Umsatzanteile weiter diversifizieren und so die Abhängigkeit von einzelnen Märkten reduzieren. Aufgrund des operativen Geschäftes sowie der Einbringung von Beteiligungen in die französische CPK konnte die Katjes International die Liquidität um 9,9 Mio. Euro auf mittlerweile 43,3 Mio. Euro steigern. Das Unternehmen befindet sich nun in einer vorteilhaften Position und dies verschafft weitere Handlungsspielräume für zukünftige Investments, welche aufgrund der unveränderten Strategie auch sicherlich erfolgen werden.

Starke Eigenkapitalverbesserung

Zum 31.12.2018 konnte die Katjes International GmbH & Co. KG ein Eigenkapital von 138,6 Mio. aufweisen. Im Vorjahr betrug dieser Posten noch 84,6 Mio. Euro. Aufgrund der nahezu unveränderten Bilanzsumme von 320,7 Mio. Euro (Vorjahr 321,8 Mio. Euro) ergibt dies eine Eigenkapital-Quote von 43,2%. Das sonstige betriebliche Ergebnis ist durch die Einbringung der französischen sowie belgischen Beteiligung in die französische CPK beeinflusst.

Die langfristigen Schulden, welche sich primär aus der ausgegebenen Unternehmensanleihe, den latenten Steuerschulden sowie den Rückstellungen zusammensetzen, konnten um 26,7 Mio. Euro auf 126,3 Mio. Euro reduziert werden. Die kurzfristigen Schulden (Verbindlichkeiten aus Lieferung und Leistung, sonstige Verbindlichkeiten) sind in der Periode ebenfalls um 27,9 Mio. Euro auf nun 55,9 Mio. Euro gesunken. Ausschlaggebend hierfür ist in beiden Fällen die Entkonsolidierung von Lutti und CSB.

4,25%-Katjes International-Anleihe mit Laufzeit bis 2024

Die im April 2019 emittierte unbesicherte Anleihe der Katjes International GmbH & Co. KG ist mit einem Zinskupon von 4,25% p.a. (Zinstermin jährlich am 12.04.) ausgestattet und hat eine Laufzeit bis zum 12.04.2024. Im Rahmen der Anleiheemission wurden 110 Mio. Euro platziert. Vorzeitige Kündigungsmöglichkeiten für die Emittentin sind in den Anleihebedingungen ab dem 12.04.2022 zu 101,50% und ab 12.04.2023 zu 100,50% des Nennbetrages vorgesehen. Die Mittel aus der Anleiheemission werden hauptsächlich zur Refinanzierung der bestehenden Anleihe 15/20 in Höhe von 95 Mio. Euro verwendet.

Fazit: Durchschnittlich attraktive Bewertung mit positivem Ausblick

Über die Jahre hinweg hat die Katjes International GmbH & Co. KG ein gesundes sowie diversifiziertes Beteiligungsportfolio aufgebaut, mit dem die Gruppe operativ sehr erfolgreich gewachsen ist. Ziel ist weiterhin, neue interessante Unternehmen in großen Märkten zu finden und diese erfolgreich einzubinden. Durch ein erfahrenes Management konnte dies in den letzten Jahren erfolgreich umgesetzt werden und die positive Finanzlage macht es für das Unternehmen möglich, diese Arbeit weiterhin erfolgreich fortzusetzen. Aufgrund der operativen Performance-Steigerungen, des international ausgelegten, risikodiversifizierten Ansatzes, sowie der aktuell hohen Wertsteigerungspotenziale bei Unternehmensverkäufen in Verbindung mit der Rendite von 3,36% p.a. (auf Kursbasis 104,00% am 25.04.2019) wird die 4,25%-Katjes International-Anleihe als „durchschnittlich attraktiv (positiver Ausblick)“ (3,5 von 5 möglichen Sternen) bewertet.

KFM-Barometer als pdf zum Download

 

 

Über die KFM Deutsche Mittelstand AG

Die KFM Deutsche Mittelstand AG ist Experte für Mittelstandsanleihen und Initiator des Deutschen Mittelstandanleihen FONDS (WKN A1W5T2). Der Fonds bietet für private und institutionelle Investoren eine attraktive Rendite in Verbindung mit einer breiten Streuung der Investments. Die Investmentstrategie des Fonds basiert dabei auf den Ergebnissen des von der KFM Deutsche Mittelstand AG entwickelten Analyseverfahrens KFM-Scoring. Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS schüttet seine Erträge jährlich an seine Anleger aus. Seit Fondsauflage liegt die jährliche Ausschüttungsrendite über 4% p.a. bezogen auf den jeweiligen Anteilspreis zu Jahresbeginn. Auch im laufenden Jahr profitieren die Anleger von der Wertentwicklung des Fonds und einer damit verbundenen geplanten Ausschüttungsrendite in Höhe der Vorjahre. Der Fonds wird von Morningstar mit 5 von 5 Sternen beurteilt. Die KFM Deutsche Mittelstand AG wurde beim Großen Preis des Mittelstandes 2016 als Preisträger für das Analyseverfahren KFM-Scoring und die überdurchschnittliche Entwicklung des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS ausgezeichnet. Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS gehört laut GBC-Research zu den Hidden Champions. Aus insgesamt 9.000 von der GBC geprüften Publikumsfonds belegt der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS einen der 9 Spitzenplätze.

Hinweise zur Beachtung

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots dar, sondern dient allein der Orientierung und Darstellung von möglichen geschäftlichen Aktivitäten. Die in dieser Ausarbeitung enthaltenen Informationen erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und sind daher unverbindlich. Soweit in dieser Ausarbeitung Aussagen über Preise, Zinssätze oder sonstige Indikationen getroffen werden, beziehen sich diese ausschließlich auf den Zeitpunkt der Erstellung der Ausarbeitung und enthalten keine Aussage über die zukünftige Entwicklung, insbesondere nicht hinsichtlich zukünftiger Gewinne oder Verluste. Diese Ausarbeitung stellt ferner keinen Rat oder Empfehlung dar. Wichtiger Hinweis: Wertpapiergeschäfte sind mit Risiken, insbesondere dem Risiko eines Totalverlusts des eingesetzten Kapitals, verbunden. Sie sollten sich deshalb vor jeder Anlageentscheidung eingehend persönlich unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Vermögens- und Anlagesituation beraten lassen und Ihre Anlageentscheidung nicht allein auf diese Pressemitteilung stützen. Bitte wenden Sie sich hierzu an Ihre Kredit- und Wertpapierinstitute. Die Zulässigkeit des Erwerbs eines Wertpapiers kann an verschiedene Voraussetzungen - insbesondere Ihre Staatsangehörigkeit - gebunden sein. Bitte lassen Sie sich auch hierzu vor einer Anlageentscheidung entsprechend beraten. Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS ist in dem genannten Wertpapier zum Zeitpunkt des Publikmachens des Artikels investiert. Die KFM Deutsche Mittelstand AG, der Ersteller oder an der Erstellung mitwirkende Personen können Anteile am Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS halten. Aus Veränderungen des Anleihekurses kann sich ein wirtschaftlicher Vorteil für die KFM Deutsche Mittelstand AG, den Ersteller oder an der Erstellung mitwirkende Personen ergeben. Vor Abschluss eines in dieser Ausarbeitung dargestellten Geschäfts ist auf jeden Fall eine kunden- und produktgerechte Beratung durch Ihren Berater erforderlich. Ausführliche produktspezifische Informationen entnehmen Sie bitte dem aktuellen vollständigen Verkaufsprospekt, den wesentlichen Anlegerinformationen sowie dem Jahres- und ggf. Halbjahresbericht. Diese Dokumente bilden die allein verbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen. Sie sind kostenlos am Sitz der Verwaltungsgesellschaft (FINEXIS S.A., 25A, boulevard Royal L-2449 Luxemburg) sowie bei den Zahl- und Informationsstellen (Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG Niederlassung Luxemburg, 46, Place Guillaume II, L-1648 Luxemburg oder Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG, Neuer Jungfernstieg 20, 20354 Hamburg oder bei der Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG, Graben 21, A-1010 Wien) und über die Homepage des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS http://www.dma-fonds.de erhältlich. Für Schäden, die im Zusammenhang mit der Verwendung und/oder der Verteilung dieser Ausarbeitung entstehen oder entstanden sind, übernehmen die Verwaltungsgesellschaft und die KFM Deutsche Mittelstand AG keine Haftung.

Pressekontakt

KFM Deutsche Mittelstand AG
Hans-Jürgen Friedrich
Rathausufer 10
40213 Düsseldorf

Email: info@kfmag.de

Tel.: +49 211 21073741

www.deutscher-mittelstandsanleihen-fonds.de

www.kfmag.de