11. August 2015

KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer – Die „German Pellets-Anleihe“ (UPDATE)

In ihrem aktuellen Mittelstandsanleihen-Barometer zu der German Pellets-Anleihe (A1TNAP) kommt die KFM Deutsche Mittelstand AG zu dem Ergebnis, die Anleihe auf „durchschnittlich attraktiv (negativer Ausblick)“ herabzustufen.

Die German Pellets Gruppe ist ein Unternehmen der Holzpellets- und Tierhygieneindustrie. Die Gruppe produziert mit über 600 Mitarbeitern in Deutschland, Österreich und den USA aus nachwachsenden Rohstoffen Holzpellets und hochwertige Tiereinstreuprodukte auf Holzbasis sowie grünen Strom aus Biomasse. German Pellets ist auf dem Gebiet der Holzpellets-Herstellung einer der weltweiten Marktführer.

Starker US-Dollar und fallender Ölpreis belasten

Trotz teilweise erschwerter Marktbedingungen (milde Witterung und Ölpreis-Rückgang) konnte die German Pellets-Gruppe das Geschäftsjahr 2014 mit einem Umsatz- und Ergebnisplus abschließen. Günstigere Erzeugerkosten in den USA und der Ausbau des Vertriebs in wesentlichen europäischen Kernmärkten unterstützten diese Entwicklung. Der Umsatz stieg im Geschäftsjahr 2014 auf 593,0 Mio. Euro nach 556,9 Mio. Euro im Vorjahr. Das EBITDA erhöhte sich von 49,3 Mio. Euro im Jahr 2013 auf 50,2 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2014. Der Jahresüberschuss stieg dabei deutlich von 4,5 Mio. Euro auf 7,9 Mio. Euro.

Die Kostenvorteile durch die Pellets-Produktion in den US-Werken verringern sich durch den seit Monaten ansteigenden US-Dollar. Auch der fallende Ölpreis wirkt sich negativ aus, da sich dadurch der Preisvorteil von Pellets gegenüber Öl als Brennstoff verringert und dies – trotz der Vergünstigungen bei der Investition in Pelletöfen – zu insgesamt höheren Vertriebsaufwendungen führen dürfte. Erste Auswirkungen sind bereits in den Halbjahreszahlen von German Pellets zu erwarten, deren Veröffentlichung am 31. August geplant ist.

Weiterhin werden die bereits vom Unternehmen angekündigten Erweiterungsinvestitionen in Pelletproduktions- und Sägewerkskapazitäten in den USA zu einem weiterhin hohen Finanzierungsbedarf bei der German Pellets GmbH führen. In Verbindung mit den Belastungen aus dem starken US-Dollar und dem fallenden Ölpreis ist kurz- bis mittelfristig mit einer Verschlechterung der Bilanzrelationen zum Beispiel hinsichtlich der Eigenkapitalquote zu rechnen.

German Pellets-Anleihe

Die im Juli 2013 emittierte Mittelstandsanleihe der German Pellets GmbH hat einen Zinskupon von 7,25% und eine Laufzeit bis zum 09.07.2018. Im Rahmen der Anleiheemission wurden insgesamt 72 Mio. Euro erfolgreich platziert. Die Mittel der Anleihe dienen unter anderem zur Weiterentwicklung des internationalen Lager- und Logistiksystems, zum Ausbau des Endkundengeschäfts sowie zur Effizienzsteigerung der bestehenden Produktion. Die Emittentin ist berechtigt, die ausstehende Schuldverschreibung mit der WKN A1TNAP (Laufzeit 2013 bis 2018) vorzeitig ab dem 09.07.2016 mit 102% (ab dem 09.07.2017 mit 101,5%) des Nennbetrages der Schuldverschreibung zurückzuzahlen.

Fazit: Durchschnittlich attraktive Bewertung (negativer Ausblick)

Der steigende US-Dollar und der fallende Ölpreis belasten die German Pellets GmbH derzeit sowohl ergebnis- als auch bilanzseitig und werden sich zukünftig negativ auf die Unternehmenszahlen auswirken. In Verbindung mit der attraktiven Rendite von 5,26% (auf Kursbasis 105,20% vom 10.08.2015) reduzieren wir unsere Einstufung der 7,25%-Anleihe (A1TNAP) von „durchschnittlich attraktiv (positiver Ausblick)“ (3,5 von 5 Sternen) auf „durchschnittlich attraktiv (negativer Ausblick)“ (2,5 von 5 Sternen).

KFM-Barometer als pdf zum Download

 

 

Über die KFM Deutsche Mittelstand AG

Die KFM Deutsche Mittelstand AG ist Experte für Mittelstandsanleihen und Initiator des Deutschen Mittelstandanleihen FONDS (WKN A1W5T2). Manager dieses Fonds ist die WARBURG INVEST LUXEMBOURG S.A. Der Fonds bietet für private und institutionelle Investoren eine attraktive Rendite in Verbindung mit einer breiten Streuung im Mittelstandsanleihen-Markt. Die Investmentstrategie des Fonds basiert dabei auf den Ergebnissen des von der KFM Deutsche Mittelstand AG entwickelten Analyseverfahrens KFM-Scoring. Die KFM Deutsche Mittelstand AG ist nominiert für den Großen Preis des Mittelstandes.

Hinweise zur Beachtung

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots dar, sondern dient allein der Orientierung und Darstellung von möglichen geschäftlichen Aktivitäten. Die in dieser Ausarbeitung enthaltenen Informationen erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und sind daher unverbindlich. Soweit in dieser Ausarbeitung Aussagen über Preise, Zinssätze oder sonstige Indikationen getroffen werden, beziehen sich diese ausschließlich auf den Zeitpunkt der Erstellung der Ausarbeitung und enthalten keine Aussage über die zukünftige Entwicklung, insbesondere nicht hinsichtlich zukünftiger Gewinne oder Verluste. Diese Ausarbeitung stellt ferner keinen Rat oder Empfehlung dar. Wichtiger Hinweis: Wertpapiergeschäfte sind mit Risiken, insbesondere dem Risiko eines Totalverlusts des eingesetzten Kapitals, verbunden. Sie sollten sich deshalb vor jeder Anlageentscheidung eingehend persönlich unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Vermögens- und Anlagesituation beraten lassen und Ihre Anlageentscheidung nicht allein auf diese Informationen stützen. Bitte wenden Sie sich hierzu an Ihre Kredit- und Wertpapierinstitute. Die Zulässigkeit des Erwerbs eines Wertpapiers kann an verschiedene Voraussetzungen - insbesondere Ihre Staatsangehörigkeit - gebunden sein. Bitte lassen Sie sich auch hierzu vor einer Anlageentscheidung entsprechend beraten. Der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds ist in dem genannten Wertpapier zum Zeitpunkt des Publikmachens des Artikels nicht investiert. Die KFM Deutsche Mittelstand AG, der Ersteller oder an der Erstellung mitwirkende Personen halten Anteile am Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds. Aus Veränderungen des Anleihekurses kann sich ein wirtschaftlicher Vorteil für die KFM Deutsche Mittelstand AG, den Ersteller oder an der Erstellung mitwirkende Personen ergeben. Vor Abschluss eines in dieser Ausarbeitung dargestellten Geschäfts ist auf jeden Fall eine kunden- und produktgerechte Beratung durch Ihren Berater erforderlich. Ausführliche produktspezifische Informationen entnehmen Sie bitte dem aktuellen vollständigen Verkaufsprospekt, den wesentlichen Anlegerinformationen sowie dem Jahres- und ggf. Halbjahresbericht. Diese Dokumente bilden die allein verbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen. Sie sind kostenlos am Sitz der Verwaltungsgesellschaft (WARBURG INVEST LUXEMBOURG S.A., 2, Place Dargent in L-1413 Luxemburg) sowie bei Zahl- und Informationsstellen (M.M.Warburg Bank & CO Luxembourg S.A., 2,Place Dargent in L-1413 Luxemburg, M.M.Warburg & CO KGaA, Ferdinandstraße 75 in D-20095 Hamburg oder Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG, Graben 21 in A-1010 Wien) erhältlich. Für Schäden, die im Zusammenhang mit der Verwendung und/oder der Verteilung dieser Ausarbeitung entstehen oder entstanden sind, übernehmen die Verwaltungsgesellschaft und die KFM Deutsche Mittelstand AG keine Haftung.

Pressekontakt

KFM Deutsche Mittelstand AG
Hans-Jürgen Friedrich
Rathausufer 10
40213 Düsseldorf

Email: info@kfmag.de

Tel.: +49 211 21073741

www.deutscher-mittelstandsanleihen-fonds.de

www.kfmag.de