20. Januar 2014

KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer – Die „KTG Energie-Anleihe“

KTG Energie-Anleihe wird auf „attraktiv“ (4 von 5 möglichen Sternen) eingestuft

In ihrem aktuellen Mittelstandsanleihen-Barometer zu der KTG Energie-Anleihe (A1ML25) kommt die KFM Deutsche Mittelstand AG zu dem Ergebnis, die Anleihe auf „attraktiv“ einzustufen. Die Mittelstandsanleihe überzeugt nicht nur mit einer attraktiven Rendite von 7,49%, sondern darüber hinaus mit einer hohen und stark wachsenden Ertragskraft ihrer Emittentin KTG Energie AG.

Die KTG Energie AG mit Sitz in Hamburg ist auf die Produktion erneuerbarer Energie aus nachwachsenden Rohstoffen spezialisiert. Dazu betreibt das Unternehmen seit 2006 Biogasanlagen in Deutschland und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von der Planung und der Errichtung bis zum Betrieb der Anlagen ab. Derzeit laufen Biogasanlagen mit einer Produktionskapazität von rund 41 Megawatt am Netz. Der Absatz ist über das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) für eine Laufzeit von 20 Jahren zu festgelegten Konditionen garantiert. Weitere Anlagen befinden sich im Bau und in Planung. Bereits heute können über eine viertel Millionen Menschen mit sauberer, umweltfreundlicher Energie versorgt werden. In den kommenden Jahren wird die Produktionskapazität weiter sukzessive ausgebaut. Als Tochterunternehmen des Landwirtschaftsunternehmens KTG Agrar AG ist die Versorgung mit nachwachsenden Rohstoffen - insbesondere Zweitfrüchten, Gras und Stroh - langfristig gesichert.  

Die im September 2012 emittierte Mittelstandsanleihe der KTG Energie AG hat einen Zinskupon von 7,25% und eine Laufzeit bis zum 28.09.2018. Im Rahmen der Anleihenemission sind insgesamt 50 Mio. Euro eingesammelt worden. Die Mittel der Anleihe werden für das weitere Wachstum der KTG Energie, zur Umsetzung und zur Finanzierung ihrer strategischen Ziele sowie für allgemeine Geschäftszwecke verwendet.

KTG Energie hatte den Umsatz im ersten Halbjahr 2013 um rund 80% auf 24,0 Mio. Euro und den operativen Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) überproportional um 83% auf 4,8 Mio. Euro gesteigert. Zum 30. Juni 2013 hatte die KTG Energie Biogasanlagen mit einer elektrischen Leistung von 41 Megawatt (MW) am Netz – und damit das ursprüngliche Ausbauziel für das Gesamtjahr 2013 schon zum Halbjahr übertroffen. Das Unternehmen hat die Kapazität innerhalb eines Jahres um 34% (10,4 MW) ausgebaut.

Für das Gesamtjahr erwartet KTG Energie ein Umsatzplus von knapp 60% auf rund 50 Mio. Euro und bis zum Jahr 2015 eine Erhöhung der Anschlussleistung auf 50 MW. Den Aktionären des Unternehmens wurde außerdem für das Geschäftsjahr 2013 erstmals die Zahlung einer Dividende in Aussicht gestellt, die in den kommenden Jahren kontinuierlich steigen soll. Zu der weiterhin positiven Entwicklung des Unternehmens soll auch die Expansion im Zukunftsmarkt der mobilen Wärmenutzung beitragen.

Anfang Dezember 2013 wurde für die weitere Expansion das in Dortmund ansässige Unternehmen LaTherm Energie AG akquiriert. Die LaTherm Energie AG entwickelt und vertreibt patentierte mobile Wärmespeicher. Die Abwärme der Blockheizkraftwerke wird direkt am Ort der Entstehung in die mobilen Wärmespeicher eingespeist und per LKW zum Verbraucher transportiert. Hier kann die gespeicherte Wärme bedarfsgerecht abgegeben geben. Bei diesem „mobilen Fernwärmenetz“ wird als Speichermedium das Salz Natriumacetat eingesetzt, das über eine hohe Speicherkapazität verfügt. Zudem ist es als Lebensmittel gekennzeichnet und damit besonders umweltverträglich. 

Im Jahr 2014 sollen in dem neu erschlossenen Geschäftsfeld bereits mehrere Großkunden gewonnen werden. Mittelfristig rechnet die KTG Energie AG mit einem signifikanten Umsatz- und Ertragsbeitrag des Geschäftsfelds mobile Wärmespeicher.

Aufgrund der sehr guten Unternehmenszahlen und der hohen Rendite von 7,5% (auf Kursbasis 98,95%) bewerten wir die Anleihe der KTG Energie als attraktiv.

Über die KFM Deutsche Mittelstand AG

Die KFM Deutsche Mittelstand AG ist Experte für Mittelstandsanleihen und Initiator des Deutschen Mittelstandanleihen Fonds (WKN A1W5T2). Der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds wird an den Wertpapierbörsen Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg und Hannover börsentäglich gehandelt. Manager dieses Fonds ist die WARBURG INVEST LUXEMBOURG S.A. Der Fonds bietet für private und institutionelle Investoren eine attraktive Rendite in Verbindung mit einer breiten Streuung im Mittelstandsanleihen-Markt. Die Investmentstrategie des Fonds basiert dabei auf den Ergebnissen des von der KFM Deutsche Mittelstand AG entwickelten KFM-Scoring-Modells. Den aktuellen Kurs des Fonds, seine Investments und weitere Informationen erhalten Sie unter www.deutscher-mittelstandsanleihen-fonds.de.

KFM-BAROMETER ALS PDF ZUM DOWNLOAD

 

 

 

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots dar, sondern dient allein der Orientierung und Darstellung von möglichen geschäftlichen Aktivitäten. Die in dieser Ausarbeitung enthaltenen Informationen erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und sind daher unverbindlich. Soweit in dieser Ausarbeitung Aussagen über Preise, Zinssätze oder sonstige Indikationen getroffen werden, beziehen sich diese ausschließlich auf den Zeitpunkt der Erstellung der Ausarbeitung und enthalten keine Aussage über die zukünftige Entwicklung, insbesondere nicht hinsichtlich zukünftiger Gewinne oder Verluste. Diese Ausarbeitung stellt ferner keinen Rat oder Empfehlung dar. Wichtiger Hinweis: Wertpapiergeschäfte sind mit Risiken, insbesondere dem Risiko eines Totalverlusts des eingesetzten Kapitals, verbunden. Sie sollten sich deshalb vor jeder Anlageentscheidung eingehend persönlich unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Vermögens- und Anlagesituation beraten lassen und Ihre Anlageentscheidung nicht allein auf diese Informationen stützen. Bitte wenden Sie sich hierzu an Ihre Kredit- und Wertpapierinstitute. Die Zulässigkeit des Erwerbs eines Wertpapiers kann an verschiedene Voraussetzungen - insbesondere Ihre Staatsangehörigkeit - gebunden sein. Bitte lassen Sie sich auch hierzu vor einer Anlageentscheidung entsprechend beraten. Der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds ist in dem genannten Wertpapier zum Zeitpunkt des Publikmachens des Artikels investiert. Die KFM Deutsche Mittelstand AG, der Ersteller oder an der Erstellung mitwirkende Personen halten Anteile am Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds. Aus Veränderungen des Anleihekurses kann sich ein wirtschaftlicher Vorteil für die KFM Deutsche Mittelstand AG, den Ersteller oder an der Erstellung mitwirkende Personen ergeben. Vor Abschluss eines in dieser Ausarbeitung dargestellten Geschäfts ist auf jeden Fall eine kunden- und produktgerechte Beratung durch Ihren Berater erforderlich. Ausführliche produktspezifische Informationen entnehmen Sie bitte dem aktuellen vollständigen Verkaufsprospekt, den wesentlichen Anlegerinformationen sowie dem Jahres- und ggf. Halbjahresbericht. Diese Dokumente bilden die allein verbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen. Sie sind kostenlos am Sitz der Verwaltungsgesellschaft (WARBURG INVEST LUXEMBOURG S.A., 2, Place Dargent in L-1413 Luxemburg) sowie bei Zahl- und Informationsstellen (M.M.Warburg Bank & CO Luxembourg S.A., 2,Place Dargent in L-1413 Luxemburg, M.M.Warburg& CO KGaA, Ferdinandstraße 75 in D-20095 Hamburg oder Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG, Graben 21 in A-1010 Wien) erhältlich. Für Schäden, die im Zusammenhang mit der Verwendung und/oder der Verteilung dieser Ausarbeitung entstehen oder entstanden sind, übernimmt die Verwaltungsgesellschaft keine Haftung.

Pressekontakt

KFM Deutsche Mittelstand AG
Hans-Jürgen Friedrich
Rathausufer 10
40213 Düsseldorf

Email: info@kfmag.de

Tel.: +49 211 21073741

www.deutscher-mittelstandsanleihen-fonds.de

www.kfmag.de